Seit drei Wochen verschwunden

Polizei nimmt Suche wieder auf: Vermisste Kasselerin bleibt verschwunden

Melsungen. Seit nunmehr drei Wochen wird eine 40-jährige Kasselerin vermisst. Ihr Mobiltelefon war letztmalig bei Melsungen eingeloggt. Die Polizei nahm die Suche nach ihr am Montag wieder auf.

Lesen Sie auch: 

- Vermisste Kasselerin wird weiter gesucht: Polizei durchkämmte Gebiet bei Felsberg

- Bisher keine Spur: Suche nach vermisster Kasselerin geht weiter

- Erste Hinweise auf vermisste Kasselerin: Polizei sucht weißen Kastenwagen

Die 40-Jährige aus Kassel bleibt verschwunden. Am Montag nahm die Polizei die Suche nach Hinweisen zu ihrem Verschwinden wieder auf. Das berichtete Wolfgang Jungnitsch, Sprecher des Polizeipräsidiums Nordhessen.

Seit drei Wochen fehlt von der Frau jede Spur. Die Polizei durchkämmt derzeit das Waldstück östlich und westlich der Autobahn 7 und nördlich und südlich der Bundesstraße 253 bei der Anschlussstelle Melsungen. In dem Gebiet war das Mobiltelefon der Frau letztmalig in eine Funkzelle eingeloggt.

„Wir würden die Suche nicht fortsetzen, wenn wir sie für sinnlos hielten“, sagte Jungnitsch. Wie lange die Suche fortgesetzt werde, stehe nicht fest. (ddd)

Hinweise: Polizei in Kassel unter Telefon 0561/9100 oder jede andere Polizeidienststelle

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.