Positive Bilanz:  Repair-Café in Röhrenfurth ist ein Erfolg

+
Einer organisiert, der andere repariert: Die Initiatoren des Röhrenfurther Repair-Cafés, Heinz Sohl (links) und Volker Smeteck, ziehen nach einem Jahr Bilanz. 

Röhrenfurth – Manchmal ist es nur eine Kleinigkeit, und dann gehen die Besucher des Röhrenfurther Repair-Cafés mit einem Lächeln nach Hause.

Vor einem Jahr haben Heinz Sohl und Volker Smeteck das Café ins Leben gerufen – jetzt ziehen sie eine sehr positive Bilanz.

„Unsere Erfolgsquote lag bei 54 Prozent“, berichtet Heinz Sohl. 62 von 121 Kleingeräten konnten an den fünf Terminen repariert werden. Darauf sind die sechs Reparateure stolz. Es sind zwei Elektroingenieure, drei Elektriker und ein Radio- und Fernseh-Techniker. Sie kommen aus Kehrenbach und Schwarzenberg, sowie je zwei aus Röhrenfurth und Melsungen. Einer von ihnen ist Volker Smeteck.

Der 70-Jährige war schon im Berufsleben am liebsten auf Fehlersuche, wie er sagt. Er baute unter anderem Schaltschränke für Lüftungstechnik in Krankenhäusern und großen Supermärkten. Nun schraubt er an Bohrmaschinen, elektrischen Heckenscheren und Dunstabzugshauben. Ein besonderes Erlebnis hatte er mit dem kaputten Tonbandgerät einer älteren Dame aus Obermelsungen. Der Antriebsriemen aus Gummi hatte sich im Laufe der Jahre zersetzt und musste nachbestellt werden. Nach ein paar Tagen brachte er das reparierte Tonbandgerät zurück. Die Dame war überglücklich, weil sie nun endlich wieder die Musik abspielen konnte, die sie an ihren vor kurzem verstorbenen Ehemann erinnerte.

Einen zunächst verzweifelten Café-Besucher mit Dunstabzugshaube hat Smeteck ebenfalls glücklich gemacht. Seine in die Jahre gekommene Haube hing in einer maßgefertigten Küche – bis sie kaputt ging. Tüftler Smeteck hatte Erfolg bei der Fehlersuche und konnte so den Mann davor bewahren, seine Küche umzubauen, um Platz für eine neue Dunstabzugshaube zu schaffen.

Manches Mal kam auch der Reparateur an seine Grenzen, insbesondere bei relativ neuen Kleingeräte. „Da geht die meiste Zeit fürs Aufschrauben drauf.“ Einen Staubsauger und einen Kaffee-Vollautomaten hat er gar nicht erst öffnen können. Den Eigentümern hat er empfohlen, sich an einen Fachhändler zu wenden. Die sechs Reparateure kümmern sich ausschließlich um Kleingeräte. Und was nicht repariert werden kann, weil sich die Kosten für die Ersatzteile nicht lohnen, wird auch schon mal als Ersatzteillager verwendet, so geschehen bei einem Staubsauger.

„Ein Besucher sah mir beim Arbeiten zu und merkte, dass am Staubsauger ein Kabel kaputt war“, berichtet Smeteck, „da sagte er plötzlich: Da hinten liegt doch ein Aussortierter, das Kabel könnte passen.“ Und so war es.

Wegen der guten Quote und der guten Besucherzahlen – im Durchschnitt bringen die Besucher pro Café-Nachmittag 25 defekte Geräte mit – wird das Café auch im kommenden Jahr weitermachen, kündigt Sohl an. Und damit den Kunden beim Warten auf den nächsten freien Reparateur nicht langweilig wird, serviert die Senioreninitiative Wir in Röhrenfurth Kaffee und Kuchen. Manchmal müssen sie gar nicht lange warten, weil nur eine Kleinigkeit kaputt ist. Dann kann der nächste Kunde mit einem Lächeln nach Hause gehen.

Die nächsten Termine 2020: 31. Januar, 13. März, 24. April, 19. Juni, 31. Juli, 25. September 20. November.

Die Öffnungszeiten wurden für alle Termine verlängert: Sie dauern von 15 bis 18 Uhr. Das Repair-Café findet im DGH Röhrenfurth statt. Es gibt Kaffee und Kuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.