Melsungen

Praxis für Chirurgie öffnet: Neues Versorgungszentrum in Melsungen

Neues chirurgisches Angebot in Melsungen: An der Fritzlarer Straße gibt es jetzt ein Medizinisches Versorgungszentrums der MVZ Lichtenau gGmbH.
+
Neues chirurgisches Angebot in Melsungen: An der Fritzlarer Straße gibt es jetzt ein Medizinisches Versorgungszentrums der MVZ Lichtenau gGmbH.

In Melsungen gibt es seit neuestem eine orthopädische und chirurgische Praxis.

Melsungen – Der Diakonische Verbund Lichtenau hat über die MVZ Lichtenau gGmbH eine Zweigpraxis des Medizinisches Versorgungszentrum OCP Kassel in Melsungen eröffnet. „Mit unserem Engagement stärken wir einen wichtigen Standort im unmittelbaren Umfeld unserer Klinik in Hessisch Lichtenau“, sagt Matthias Adler, kaufmännischer Vorstand von Lichtenau.

Nach HNA-Informationen waren auch die Asklepios Schwalm-Eder-Kliniken mit Lichtenau über eine Kooperation in Gesprächen. Diese ist nun offenbar gescheitert.

Keine Kooperation mit Asklepios

Von Dr. Dagmar Federwisch, Asklepios-Geschäftsführerin heißt es dazu: „Die Ansiedelung einer Zweigpraxis zur ambulanten chirurgisch-orthopädischen Versorgung in Melsungen wird von uns begrüßt, da sie eine Erweiterung des ambulanten chirurgischen Angebots in Melsungen darstellt.“

„Seit Juni 2020 haben wir auf Anfrage der Asklepios-Kliniken die ambulante D-Arzt-Versorgung übernommen“, teilt eine Sprecherin der MVZ Lichtenau mit.

Für diese Versorgung stünde man auch weiterhin für Schulen, Kitas und Unternehmen in Melsungen und dem Altkreis zur Verfügung.

MVZ-Lichtenau-Geschäftsführer ist ärztlicher Leiter

Wegen der unklaren Situation vor Ort bezüglich Notfallversorgung und des Neubaus konnte eine weiterführende Kooperation mit Asklepios nicht vereinbart werden, heißt es von der Sprecherin weiter. Gern stehe man aber als Gesprächspartner für den Landkreis und den Magistrat zur Verfügung, um alle Optionen zur prüfen.

Ärztlicher Leiter des neuen Medizinischen Versorgungszentrums in Melsungen ist Dr. Gerd Rauch, der ebenfalls als Geschäftsführer der MVZ Lichtenau tätig ist. „Durch die neue Zweigpraxis wird der Gesundheitsstandort Melsungen durch ein weiteres fachärztliches Angebot gestärkt.

Insbesondere durch unser großes ambulantes OP-Zentrum am Standort Kassel-Bettenhausen können wir den Patienten eine noch schnellere und bessere Versorgung bieten“, sagt Rauch.

Unfälle und ambulante Krankheitsbilder werden behandelt

Insbesondere bei Unfällen sowie akuten, ambulanten Krankheitsbildern stünde die Praxis für Patienten zur Verfügung. Neben der klassischen Orthopädie und Unfallchirurgie bietet das Versorgungszentrum allgemeine chirurgische Operationen an.

Zwei Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie werden am Standort in Melsungen tätig sein: Dr. Dirk Reedwisch wird den Bereich der allgemeinen orthopädischen Operationen sowie unfallchirurgischen Eingriffe und Verletzungen abdecken.

Susan-Britta Rycyk wird sich vor allem um konservative Behandlungen an der Wirbelsäule sowie die akute und chronische Schmerzmedizin kümmern.

Die Praxis an der Fritzlarer Straße hat bereits geöffnet.

Kontakt: MVZ OCP Kassel I Melsungen; Fritzlarer Straße 34, Tel. 05661/9297430

(Damai D. Dewert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.