Schneller surfen in drei Stadtteilen: OR-Network will Breitbandnetz ausbauen

Adelshausen/Kehrenbach/Kirchhof. Die Bewohner der Melsunger Stadtteile Günsterode, Röhrenfurth und Schwarzenberg können ab sofort schneller surfen.

Mit wiDSL können Geschwindigkeiten bis zu 25 Mbit/s erreicht werden. Das teilt das Unternehmen OR-Network mit. In allen versorgten Stadtteilen stehen die neuen Power-Tarife zur Verfügung. Ein Telefonanschluss mit Telefonflatrate ins deutsche Festnetz ist in diesen Tarifen mit inbegriffen. Bestandskunden können mittels einer Vertragsverlängerung in die neuen Tarife wechseln. Bei einem Neuanschluss sollte die Kündigungsfrist des bisherigen Anbieters beachtet und nicht selbst gekündigt werden, falls eine Rufnummern-Mitnahme gewünscht ist. Im Laufe des ersten Quartals 2015 will die Firma OR-Network das Breitbandnetz in Günsterode, Röhrenfurth und Schwarzenberg weiter aufrüsten, sodass dort Bandbreiten bis zu 50 Mbit/s im Download zur Verfügung stehen werden, heißt es in der Mitteilung weiter. In Adelshausen, Kehrenbach und Kirchhof sind schon jetzt DSL-Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s verfügbar. (red)

Mehr Informationen gibt es hier.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.