Wieder Fall von Vandalismus

Unbekannte zerstören Scheiben von Fahrradständer in Melsungen

Zerstörte Haltestelle: Unbekannte Täter schlugen im April an mehreren Haltestellen der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft die Scheiben ein, wie hier an der KVG-Haltestelle Katzensprung.
+
Scherbenberge hinterließen unbekannte Täter erneut in Melsungen, unser Symbolbild zeigt einen ähnlichen Fall in Kassel.

Schon wieder gibt es einen Vandalismusvorfall in Melsungen. Erneut zerstörten die Täter Glasscheiben eines überdachten Fahrradständers in Melsungen am Huberg.

Melsungen ‒ Nach Angaben der Polizei entstand mittlerweile ein Schaden in Höhe von 1200 Euro. Am Samstagmittag wurde der Polizei in Melsungen die Sachbeschädigung gemeldet. Die Täter warfen wohl mithilfe eines unbekannten Gegenstandes die vordere Sicherheitsglasscheibe des überdachten Fahrradständers ein. Die Scheibe ist immerhin ein mal zwei Meter groß.

Die Polizei kündigte an, in dem Wohngebiet rund um die Straße „Am Huberg“ mehr Präsenz zu zeigen und häufiger Streife zu fahren.

Hinweise nimmt die Melsunger Polizeistation entgegen. (ddd)

Hinweise unter Tel. 0 56 61/7 08 90.

Die Fälle von Vandalismus beschäftigen die Stadt Melsungen schon seit Wochen. Mittlerweile gibt es auch eine politische Diskussion darüber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.