Thema im Kreistag

Öffentlicher Nahverkehr im Landkreis: Busse könnten bald stündlich fahren

Schwalm-Eder. Busse und Anrufsammeltaxis könnten im Landkreis bald überall im Stundentakt fahren. Bisher fahren die Busse teilweise nur alle zwei Stunden.

Der Kreistag beschloss am Montag einen Antrag der Fraktionen von SPD und Freien Wählern. Der öffentliche Personennahverkehr soll zudem günstiger werden.

Ziel von SPD und FWG ist es, die Angebote „zu verdichten“. Dazu gehört auch, über die Größe der Fahrzeuge zu diskutieren, die Umweltverträglichkeit zu berücksichtigen – Stichwort elektrisch angetriebene Busse – und den Nutzwert für die Fahrgäste zu erhöhen. Um diese Punkte ergänzte die FDP-Fraktion den Antrag, der einstimmig verabschiedet wurde. Jetzt müssen Kreisausschuss, die Nahverkehrsgesellschaft Schwalm-Eder (NSE) und der Nordhessische Verkehrsverbund die Möglichkeiten prüfen und vor allem die Kosten ermitteln. Diese ließen sich ohne gründliche Berechnung nicht seriös schätzen, sagt Mike Stämmler, Geschäftsführer der NSE.

Gerade im ländlichen Raum konzentrieren sich Einzelhandel, medizinische Versorgung und andere Angebote immer mehr in den Mittelzentren. Der Ausbau des Personennahverkehrs ist laut Antrag daher ein wichtiger Standortfaktor. Das Angebot muss besser werden, darin waren sich alle Fraktionen einig. Landrat Winfried Becker befürchtet gar den Verkehrskollaps, wenn nicht deutlich mehr Menschen vom eigenen Auto auf Bus und Bahn umsteigen.

Kritik gab es von den Grünen und der SPD an den aktuellen Beförderungspreisen. So würden für eine Fahrt von Grifte nach Kassel und zurück 11,40 und von Melsungen nach Kassel und zurück 14,20 Euro fällig. Die Linken erneuerten eine Forderung, die zuletzt auf Bundesebene diskutiert wurde: Der Personennahverkehr muss schrittweise kostenlos angeboten werden.

Zu wann mit einer Umstellung auf den Stundentakt zu rechnen wäre, steht nicht fest, das soll der Prüfauftrag außerdem ergeben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.