Schwitzen mit Rathausblick

Mobile Sauna auf Melsunger Weihnachtsmarkt: Wir haben sie getestet

Von der Umkleide direkt auf den Marktplatz: Im Hintergrund ist das Melsunger Rathaus zu sehen.

Melsungen. Seit Montag steht auf dem Melsunger Weihnachtsmarkt eine mobile Sauna, die man kostenlos nutzen kann.

HNA-Redakteurin Judith Féaux de Lacroix hat den Selbstversuch gemacht: Wie schwitzt es sich mitten im Marktgetümmel?

Ich stehe im Bademantel auf dem Melsunger Marktplatz und fühle mich blendend. Die feucht-kalte Luft kann mir überhaupt nichts anhaben, und dass mich Passanten irritiert mustern, daran habe ich mich inzwischen auch gewöhnt.

Das muss sein: Abkühlung im Tauchbecken.

20 Minuten vorher: Irgendwie hatte ich die leise Hoffnung, dass am Vormittag und bei Nieselregen vielleicht nicht ganz so viel los ist auf dem Melsunger Weihnachtsmarkt. Irrtum: Da am Donnerstag auch der Wochenmarkt stattfindet, sind doch recht viele Menschen unterwegs - auch in der Fritzlarer Straße, wo ich gleich in die Sauna steigen werde. Vor Publikum.

Dazu muss ich erstmal meine Klamotten loswerden. Die Umkleidekabine ist allerdings etwas für Hartgesottene. Das Holzhäuschen, das an der Fritzlarer Straße mit Blick aufs Melsunger Rathaus steht, ist zwar schön geräumig - aber leider nicht geheizt. Also ganz schnell den Bademantel über den Bikini ziehen und rüberflitzen zur mobilen Sauna.

Drinnen ist es kuschelig warm, um nicht zu sagen brutzelig heiß: 120 Grad zeigt das Thermometer an. Citymanager Mario Okrafka hat es ziemlich gut gemeint, als er die Sauna vorgeheizt hat. Er selbst hat den Schwitzkasten auch ausprobiert, erzählt er mir - allerdings bei nur 105 Grad.

Neugierige Blicke 

Weihnachtsmarktbesucher hätten das kostenlose Angebot hingegen bislang kaum genutzt, sagt Okrafka. Deshalb sei auch noch nicht klar, ob er die mobile Sauna auch im kommenden Jahr wieder aufstellen wird. Schade eigentlich: Ich fühle mich in der mobilen Sauna richtig wohl, auch, wenn man dank der gläsernen Tür ein bisschen auf dem Präsentierteller sitzt. Fast jeder, der vorbeiläuft, wirft einen neugierigen Blick in die Sauna. Irgendwann drehe ich der Glastür den Rücken zu, strecke mich auf der Holzbank aus und schließe die Augen. Herrlich. So kann man glatt vergessen, dass die Sauna mitten im Marktgetümmel steht.

Gemütlich: Die mobile Sauna ist nur drei Meter lang, bietet aber genügend Platz, um auch mit ein paar Freunden zusammen zu schwitzen und zu schnuddeln. Fotos: Dewert

So langsam reicht es mir dann aber doch mit der Hitze. Draußen wartet zum Glück eine eiskalte Erfrischung auf mich: das Tauchbecken. Ich klettere hinein - und ernte dabei wieder viele amüsierte Blicke. Vielleicht kriegt der eine oder andere Marktbesucher ja doch noch Lust auf einen Saunagang.

Wer die mobile Sauna testen möchte, hat dazu am Samstag, 13. Dezember die Gelegenheit: Dann wird City-Manager Mario Okrafka den Ofen auf Wunsch noch einmal anheizen. Diesmal wird’s aber nicht ganz so heiß wie beim HNA-Test, verspricht er. Den Schlüssel für die Umkleidekabine kann man unter Tel. 05661/708203 bestellen. Badehose, -schlappen, -mantel und Handtuch bitte mitbringen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.