Weltkindertag in Melsungen: Spaß auf der Insel

+
Blitz-Porträt: Schnellzeichner Daniel Stieglitz zeichnete während des Weltkindertags in Melsungen Aaron (rechts) aus Schwarzenberg. 

Melsungen. In ein Paradies für Kinder verwandelte sich die Melsunger Freundschaftsinsel am Wochenende anlässlich des Weltkindertags. 

An 22 Stationen mit Ballspielen, Musik, Hüpfburg, Masken basteln, Trommeln, Schminken, Instrumenten-Rallye und anderen Aktionen konnten sich die jungen Besucher austoben. Organisiert wurde der Tag vom Kinder- und Familienbüro in Zusammenarbeit mit dem Förderverein für ein zukunftsfähiges Melsungen.

Bei der Begrüßung im Kindergarten Lutherhaus mit Bürgermeister Markus Boucsein hörten die Kinder zunächst flotte Melodien der Jungbläser des evangelischen Bläserkreises Melsungen und sangen mit ihren Eltern. Dabei kamen auch Hände und Füße in Bewegung, eine gute Vorbereitung auf die Spiele, die von den vielen Helfern und Sponsoren vor dem Kindergarten und auf der Freundschaftsinsel vorbereitet worden waren.

22 Spiele beim Weltkindertag in Melsungen

Auf einige der Besucher wartet noch eine Überraschung: Die Kinder konnten am Stand der HNA Karten mit ihrem Namen und Adresse versehen und diese Karten an Luftballons gebunden auf die Reise schicken.

Fünf Kinder, die ihre Karten zurückgeschickt bekommen, erhalten ein HNA-Überraschungspaket. (zrz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.