Partnerschaftsverein sammelt beim Weihnachtsmarkt

Spenden sammeln zum Aufpäppeln der Kinder

+

Die Not in der Melsunger Partnerstadt Koudougou in Burkina Faso ist groß. 

Melsungen – Die Not in der Melsunger Partnerstadt Koudougou in Burkina Faso ist groß. Insbesondere im städtischen Krankenhaus Hospital de l’Amitié. Dort fehlt es beispielsweise auf der Station für unterernährte Kinder an Lebensmitteln. Und deshalb wird der Städtepartnerschaftsverein auf seinem Stand beim Melsunger Weihnachtsmarkt eine Spendenbox aufstellen.

„Vor drei Wochen hat uns ein Hilferuf ereilt, dass die Lebensmittel schon wieder fast zur Neige gegangen sind“, berichtet Christiane Heinecke-Porstmann. Sie war schon oft in Koudougou. Der Verein hatte noch Geld aus Spenden, die nicht zweckgebunden waren. Das Geld wurde überwiesen, um die dringendste Not zu lindern. „Sie brauchen aber weitere Lebensmittel.“

Das Krankenhaus hat 232 Betten, davon 56 Betten für Kinder und acht Wiegen. Etliche davon in schlechtem Zustand. Werden mehr Kinder eingeliefert, müssen Matratzen auf den Boden gelegt werden. Die unterernährten Kinder bekommen zum Aufpäppeln einen Nährbrei aus Mais, Hirse, Reis, Milchpulver und Zucker.

Heinecke-Porstmann fährt im Februar 2020 mit ihrem Vereinskollegen Alexander Schmidt wieder nach Koudougou – dann kaufen sie von den Melsunger Spenden vor Ort die benötigten Lebensmittel: Milch, Zucker, Öl, Hirse, Mais und Reis. In den vergangenen Jahren haben beide so schlimme Zustände gesehen, „diese Bilder können wir nicht am Patenelternabend zeigen“, sagt Schmidt, dem die Erinnerung an die unterernährten Kinder sehr nahe geht.

Deshalb engagiert sich der Städtepartnerschaftsverein für das Krankenhaus in der Partnerstadt – mit Spezialitäten aus den anderen Partnerstädten. Denn vom 6. bis 8. Dezember werden am Weihnachtsmarkt-Stand des Vereins unter anderem Karamellbonbons und Wildschwein-Terrine aus Dreux (Frankreich), Weine und Olivenöl aus Todi (Italien), weihnachtliche Basteleien aus Bad Liebenstein und Apple-Crumble und Minz-Pie aus Evesham (England).

Und aus Koudougou werden Kochbananen und Brotbeutel verkauft. Die Beutel haben Näherinnen in der Partnerstadt eigens für den Weihnachtsmarkt hergestellt. Mit jedem Brotbeutel wird einer an Kunden in Koudougou ausgegeben.

Die Bankverbindung des Städtepartnerschaftsvereins für Koudougou lautet: DE66 5205 2154 0011 0103 11 (Kontoinhaber: Städtepartnerschaftsverein Melsungen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.