Straßen überflutet

Heftiger Regen in und um Melsungen: RT fährt nicht, Bäume umgestürzt

+
Zwischen Melgershausen und dem Mittelhof blockierte eine umgestürzte Weide die Fahrbahn.

Unwetterartige Regenfälle in der Nacht zum Dienstagmorgen sorgten in fast allen Städten und Gemeinden der Region für Feuerwehreinsätze.

+++Update: Die RT5 beginnt wieder, ihren Betrieb zu normalisieren. +++

Aktualisiert um 9.55 Uhr - Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume, überflutete Straßen und Schlamm auf den Straßen mussten von den Feuerwehren abgearbeitet werden. Riesige Wasserpfützen auf vielen Straßen sorgten für enorme Behinderungen und teilweise Sperrungen im morgendlichen Berufsverkehr.

Die RT5 fährt seit ca. 8 Uhr nicht. Die Strecke zwischen Melsungen und Kassel ist seitdem gesperrt. Grund dafür ist ein umgestürzter Baum bei Guntershausen.

In Adelshausen kam das Wasser aus dem Feld und lief durch Gärten und auch in Hauseingänge und Keller. Hier war die Feuerwehr ab 6 Uhr im Einsatz und pumpte das Wasser aus einem Graben, von dem es über die Straße zur Stöcke und dann auf die Grundstücke und in die Häuser lief. Auch in Kirchhof und Schwarzenberg wurden die Wehren zu Unwettereinsätzen alarmiert.

Auf der Straße zwischen Melgershausen und dem Mittelhof stürzte gegen 6.30 Uhr eine Weide um. Der etwa 30 Meter hohe Baum versperrte beide Fahrbahnen. Die Wehren aus Heßlar-Melgershausen und Felsberg sägten den Baum mit Kettensägen auseinander und räumten das Hindernis von der Fahrbahn. Ab 7 Uhr konnte die Strecke wieder befahren werden.

Lesen Sie auchUnwetter in der Region: Noch immer sind Hunderte Kräfte sind im Einsatz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.