Wiedersehen mit Mihai - SG-Neuzugang Nagy vor Debüt?

Vier Erstligisten in Melsungen

Kehrt mit den HSG Bad Wildungen Vipers an ihre alte Wirkungsstätte zurück: die Ex-Kirchhoferin Cristina Mihai. Foto: Kasiewicz

Melsungen. Ob nun Clara Woltering, Nadja Nadgornaja (beide BVB), Katrin Pichlmaier (Blomberg-Lippe) oder Angie Geschke (Oldenburg) - beim 4. Heinrich Horn Gedächtnisturnier am Wochenende in der Melsunger Stadtsporthalle geben sich deutsche Nationalspielerinnen die Klinke in die Hand.

Dazu kommen internationale Stars wie Rafika Ettaqui (Italien), Malgorzata Buklarwiecz (Polen), Katarina Pavolovic (Kroatien), Nadja Laerke Jensen (Dänemark), Ingrida Bartaseviciene (Litauen), Manuela Brütsch (Schweiz) oder Laura Vasilescu (Rumänien), die sich in einem Teilnehmer feld der Extraklasse tummeln.

Da ist Gastgeber SG 09 Kirchhof wohl nur Außenseiter. „Wir wollen uns weiter einspielen und möglichst gut verkaufen“, sagt der neue Trainer Caillat vor den Duellen mit den Erstligisten BVB Dortmund (Sieger von 2014) und Bad Wildungen Vipers (Sieger von 2013), bei dem es ein schnelles Wiedersehen mit der ehemaligen Kirchhoferin Cristina Mihai gibt. Gegen die holländische Mannschaft von FIQAS Aalsmeer dürfte für den Zweitliga-Aufsteiger wohl etwas mehr drin sein.

Bei dem hofft Izabella Nagy, der bisher einzige Neuzugang, auf ihren Einstand, wenn denn die Spielberechtigung für die Rückraumspielerin rechtzeitig eintrifft. Allerdings hat die Rückraumspielerin noch Trainingsrückstand und ist leicht angeschlagen (Schulterprobleme).

Ansonsten kann Christian Caillat auf die Mannschaft bauen, die auf Anhieb die Rückkehr ins Unterhaus schaffte. Noch mehr Verantwortung kommt dabei auf die Abwehrchefin Rafhaela Priolli zu, die als Mihai-Nachfolgerin im rechten Rückraum für Tore sorgen soll.

In der Gruppe B treffen der VfL Oldenburg (1.Liga), HSG Blomberg/Lippe (1. Liga), HSG Bensheim/Auerbach (2. Liga) und Werder Bremen (Zweitliga-Aufstgeiger) aufeinander. Macht insgesamt vier spielstarke Bundesligisten, die wohl den Turniersieg unter sich ausmachen werden.(ohm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.