NVV stellt Fahrplan um: Buslinien 400 und 490 betroffen

Der Nordhessisch Verkehrsverbunf strafft das Programm: Die größten Veränderungen gibt es im Busverkehr. Bei der Regiontram, dem Aushängeschild, kommt es nur zu einer Zeitanpassung. Foto: Archiv

Melsungen. Der Nordhessische Verkehrs-Verbund (NVV) stellt am Sonntag, 14. Dezember die Fahrpläne um.

Die Änderungen bei Bus, Tram und Bahn betreffen im Landkreis vor allem das Gebiet Melsungen und dort die Buslinien 400 und 490. Darüber hinaus gibt es nur geringfügige Neuerungen.

Die Veränderungen im Schienenverkehr im Überblick.

Regiontram • R5 Fulda-Kassel: Die R5 fährt täglich um 23.09 Uhr in Kassel Hauptbahnhof ab. Damit ist die Abfahrtszeit dieses Zuges an allen Tagen gleich, die bisher abweichende Abfahrtzeit am Sonntag entfällt.

Busverkehr • Linie 400 Fritzlar-Melsungen-Hessisch Lichtenau: Wegen Bauarbeiten auf der Bundesstraße 450, die voraussichtlich das gesamte kommende Jahr dauern werden, entfällt in Fritzlar die Haltestelle „Amtsgericht“. Die Haltestellen „Flugplatz Haupttor“ und „Abzweig Bahnhof“ werden nur stadtauswärts angefahren. An Schultagen entfallen die ehemaligen Fahrten um 8.28 Uhr ab „Hof Hilgen“ in Spangenberg-Schnellrode nach Spangenberg sowie um 15.30 Uhr ab „Allee“ in Fritzlar nach Melsungen.

Bessere Abstimmung 

Wegen der Verkehrsverhältnisse in Melsungen hält der Bus mit Abfahrt in Hessisch Lichtenau um 6.54 Uhr nicht mehr an der Haltestelle Melsungen „Schulzentrum“; Fahrgäste können stattdessen am Bahnhof aussteigen (Ankunft 7.28 Uhr).

Aus demselben Grund entfällt bei einer Fahrt von Fritzlar über Felsberg nach Melsungen der Halt an der „Bartenwetzerbrücke“ (bisherige Ankunft um 7.30 Uhr). Fahrgäste mit Ziel Melsungen Innenstadt können die Haltestelle „Fritzlarer Straße“ zum Ausstieg nutzen, Fahrgäste aus Melsungen mit Fahrtziel Spangenberg, Hessisch Lichtenau können am Bahnhof einsteigen. • Linie 490 Melsungen-Homberg-Schwalmstadt: Die Linie 490 übernimmt die bisherige Fahrt der Linie 491 mit Abfahrt in Melsungen „Schwarzenberger Weg“ um 14.36 Uhr nach Homberg. Die Abfahrt ist nun bereits um 14.25 Uhr. Der Fahrweg verläuft über Malsfeld-Ostheim.

Wegen Bauarbeiten kann die seit einem Jahr genutzte Wendeschleife am Schwarzenberger Weg in Melsungen nicht befahren werden. Die Busse halten jetzt an der früheren Haltestelle „B. Braun-Apparatebau“. Die Abfahrtszeit an der Haltestelle Schwarzenberger Weg muss auf Grund der längeren Wendezeit um drei Minuten vorverlegt werden. • Linie 491 Melsungen-Homberg: Die bisherigen Abfahrten in Melsungen „Schwarzenberger Weg“ um 14.36 Uhr und um 15.36 Uhr sind nun in einer Fahrt um 15.18 Uhr zusammengefasst, die jetzt besser an die Schulendzeiten in Melsungen angepasst ist. An der Haltestelle „Raiffeisen“ in Niederbeisheim besteht Anschluss an die Linie 423 in Richtung Rengshausen.

Die bisherige Abfahrt in Melsungen „Schwarzenberger Weg“ um 12.26 Uhr findet nun bereits um 12.18 Uhr statt. Damit besteht in Niederbeisheim Anschluss an die Linie 423 in Richtung Rengshausen.

Der NVV empfiehlt seinen Fahrgästen, sich vor Fahrtantritt über eventuelle weitere Änderungen zu informieren. Der NVV bietet alle neuen Fahrpläne im Internet unter www.nvv.de (Rubrik Fahr-plan & Netz). Mit Hilfe der Fahrplanauskunft lässt sich jeder Verbindungswunsch in Sekundenschnelle abfragen, heißt es vom NVV. Besonders einfach ist dies auf dem Smartphone dank der NVV-App, mit der auch gleich die passende Fahrkarte gekauft werden kann. (ddd)

Fahrplanauskünfte und Informationen: im Internet unter  www.nvv.de und  gebührenfrei beim NVV-Service-Telefon unter 0800/9390800

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.