Tänzerinnen beeindruckten bei Prunksitzung in Röhrenfurth

+
Vorführung in Vereinsfarben: Die Juniorengarde der Röhrenfurther überzeugte auf der Bühne in Rot und Weiß.

Rot und Weiß, die Vereinsfarben der Karnevalsgemeinschaft Röhrenfurth (KGR) bestimmten am Samstagabend das Bild in der Vierbuchenhalle in Röhrenfurth.

Die KGR hatte zu ihrer Prunksitzung in die Halle eingeladen und weit über 400 Gäste, viele von ihnen kostümiert, waren gekommen und hatten bei dem Programm der Karnevalisten viel Spaß.

Wie Sitzungspräsident Berthold Weber sagte, waren während des vierstündigen Programms 126 Aktive auf der Bühne, manche von ihnen traten in bis zu drei Formationen auf.

Wenn es auch bei der Eröffnung durch den Sitzungspräsident kurzzeitig technische Probleme gab, so tat dies der sehr guten Stimmung in der Halle keinen Abbruch, denn die Band Holidays sorgte für gute Stimmung.

Die acht Tänzerinnen der Aktiven Garde begeisterten mit ihrem Marschtanz. Dann kam der große Auftritt der Doppelmariechen Talia Gudert und Madline Mikosz, die ihr Können zeigten.

Die zehn Kinder der Gruppe Konfetti Kids verwandelten sich auf der Bühne von Gardetänzerinnen zu Fußballfans. Gänsehautmomente gab es, als das 11-jährige Junioren Tanzmariechen Alina Erbe über die Bühne wirbelte. Wahnsinn, welche turnerische Leistung das Tanzmariechen, das auch schon mit Erfolg an überregionalen Wettbewerben teilgenommen hat, zeigte.

Narren legten in Röhrenfurth heiße Nummern aufs Parkett der Vierbuchenhalle

Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth
Prunksitzung in Röhrenfurth
 © Helmut Wenderoth

Dann kam Bürgermeister Markus Boucsein als Bauarbeiter auf die Bühne. In seiner Büttenrede schilderte er, was die Stadt Melsungen alles für den Karneval in der baustellengeplagten Stadt bringt. Schließlich sagte er den Bau eines DGH extra für die Karnevalsveranstaltungen zu.

Margarete Beinroth, Vorstandsmitglied bei der Interessengemeinschaft Karneval Nordhessen (IKN) zeichnete während der Prunksitzung Sandra Steinert und Jasmin Weber für ihre langjährigen, überragenden Leistungen in der KGR mit dem IKN-Verdienstorden aus.

Auch aus den befreundeten Vereinen aus Holzhausen (Reinhardswald) mit der Männerballetttruppe, den fantastischen Vier aus Fürstenhagen und den Empfershäuser Stadtsoldaten, die Tanzmariechen Jessica Jakob mitgebracht hatten, holten sich die Röhrenfurther Verstärkung.

Das Männerballett zeigte, warum sie sich jetzt in „Freies“ Männerballett umbenannt hat, bevor die wilden Hühner im dunklen Saal mit der Schwarzlicht-Show begeisterte. Sandra Steinert und Stefan Weber führten auf der Bühne die Geschichte von Tarzan und Jane auf, bevor die Aktiven Showtanzgruppe das Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise nahm. Nach über vier Stunden endete das begeisternde Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.