Polizei sucht Hinweise

Trickdieb gab sich als Polizist aus: Mann bestahl 93-jährige

Melsungen. Eine 93-jährige Melsungerin ist am Montag von einem Trickdieb bestohlen worden, der sich als Polizist ausgegeben hatte.

Laut Polizei klingelte der unbekannte Mann gegen 12 Uhr bei der 93-Jährigen, gab sich als Polizeibeamter aus und zeigte einen angeblichen Dienstausweis vor. Der Unbekannte erzählte der 93-Jährigen eine glaubwürdige Geschichte, warum es notwendig sei, dass sie ihm zeige, wo sie Geld und Wertsachen aufbewahre. In einem unbeobachteten Moment nahm der Mann dann offenbar Geld an sich, was die Frau erst bemerkte, als der falsche Polizist wieder gegangen war. Der Tatverdächtige ist laut Beschreibung zwischen 50 und 55 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Bekleidet war er mit einer schwarz-gelb gestreiften Weste. Er sprach akzentfrei Deutsch.

Der Täter hatte offenbar einen Komplizen: Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, war die 93-Jährige, kurze Zeit bevor sie von dem angeblichen Polizeibeamten zuhause aufgesucht wurde, während eines Spaziergangs von einem Mann in ein Gespräch über die sichere Aufbewahrung von Geld und Wertsachen verwickelt worden. Dieser Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 50 bis 55 Jahre alt, bekleidet mit einer grauen Strickmütze, akzentfreies Deutsch.

Einen ähnlichen Vorfall meldete eine 86-jährige Frau der Polizei. Sie wurde am Montag gegen 10.30 Uhr vor einem Geschäft in der Fritzlarer Straße in Melsungen von einem angeblichen Bankberater angesprochen. Der Mann verwickelte die Frau in ein Gespräch über die Sicherheit von Erspartem und fragte sie nach ihrem Personalausweis. Die Frau wurde misstrauisch, ließ sich auf keine weitere Unterhaltung ein und ging weiter. Die Frau beschrieb den Unbekannten so: etwa 50 bis 55 Jahre alt, 1,75 Meter groß, schmales Gesicht, normale Figur, westeuropäisches Aussehen, sprach akzentfrei Deutsch. Er trug eine Brille und einen hellgrauen Mantel. (jul)

• Hinweise: Polizei Melsungen, Tel. 05661/70890.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.