Schaden von 10.500 Euro

Unbekannte brachen 19 Autos in Spangenberg und Melsungen auf

Melsungen/Spangenberg. Unbekannte Täter haben am Wochenende in Spangenberg und Melsungen 19 Autos aufgebrochen. Dabei entstand ein Schaden von 10.500 Euro.

Laut Polizei ereigneten sich die Taten in Melsungen auf dem Parkplatz am Bahnhof am Schwalbenweg. Die Täter schlugen dort die Seitenscheiben von 15 geparkten Fahrzeugen ein und durchwühlten die Innenräume der Autos nach Diebesgut.

In Spangenberg schlugen die Täter auf dem Parkdeck an der Frühmessergasse die Scheiben dreier Autos ein, ebenso von einem Wagen, der an der Straße Kirchwisenbogen abgestellt war. Wie die Polizei weiter mitteilt, durchsuchten die Unbekannten auch dort die Innenräume der Autos nach Wertgegenständen.

Aus dem am Kirchwiesenbogen geparkten Wagen entwendeten die Täter einen USB-Stick, ein AUX-Kabel und einen Fahrzeugschein. Bis zum Montagmorgen hatte die Polizei noch keine Hinweise darauf, ob weitere Gegenstände aus den Autos gestohlen wurden.

Die Ermittlungsgruppe der Polizei geht aufgrund der Vorgehensweise und der Tatzeiten davon aus, dass die Einbrüche in Spangenberg und Melsungen von denselben Tätern begangen wurden. 

 • Hinweise an die Polizei in Melsungen, Tel. 05661-70890.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.