Unfallursache war Reifenplatzer

Unfall auf der B83: Auto schleudert über Gegenfahrbahn – Mann wird verletzt

Ein geplatzter Reifen ist die Ursache für einen Unfall auf der B83.
+
Ein geplatzter Reifen ist die Ursache für einen Unfall auf der B83.

Bei einem Unfall auf der B83 zwischen Melsungen und Röhrenfurth wird ein 20-jähriger Mann verletzt.

Melsungen - Ein geplatzter Reifen ist die Ursache für einen Unfall, der sich am auf der Bundesstraße 83 zwischen Melsungen und Röhrenfurth ereignete. Der Fahrer, der allein in seinem Fahrzeug unterwegs war, wurde dabei leicht verletzt. 

Der 20-jährige Mann aus Körle war am Dienstag gegen 16.30 Uhr mit seinem VW Polo auf der Fahrt in seinen Heimatort. Ausgangs der sogenannten Hexenbaum-Kurve platzte ein Reifen an dem VW.

Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte quer über die Gegenfahrbahn und fuhr dann in die Leitplanke. Dabei wurde das vier Jahre alte Auto total beschädigt. Der gesamte vordere Bereich des Fahrzeugs ist demoliert und auch die Karosserie ist, wie der Mitarbeiter des Abschleppunternehmens feststellte, verzogen. Er geht von einem Totalschaden aus. 

Der Verletzte wurde an der Unfallstelle vom Team eines Rettungswagens versorgt. Das demolierte Auto wurde mit einem Tieflader von der Unfallstelle weggebracht. Die Polizei leitete den Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei, sodass es zu keinen größeren Behinderungen auf der gerade zu dieser Zeit sehr stark befahrenen Bundesstraße kam.

Die Beamten schätzen den Schaden an Fahrzeug und Fahrbahnbegrenzung auf insgesamt 12.000 Euro. (Helmut Wenderoth) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.