Fairkaufhaus in Melsungen

Viele Helfer fürs neue Fairkaufhaus in Melsungen

Hier gibt’s bald ein Fair-Kaufhaus: In dem Ladenlokal in der Brückenstraße in Melsungen werden künftig gebrauchte Waren neue Eigentümer finden.
+

Das Melsunger Fair-Kaufhaus kommt – die Frage ist nur, wann. Die angepeilte Eröffnung im April wurde mittlerweile erst mal auf unbestimmte Zeit verschoben. Denn wegen Corona konnte noch kein weiteres Vorbereitungstreffen stattfinden. Fakt ist aber: Das Interesse und die Beteiligung sind sehr gut.

Das teilt Ina Tollhopf auf HNA-Anfrage mit. Sie ist Mitglied der Grünen im Stadtparlament und hatte mit ihrer Fraktion im Juni 2019 die Idee des Fair-Kaufhauses eingebracht. Nun ist sie im Koordinationsteam und berichtet, dass sich bereits mehr als 20 Freiwillige gemeldet haben, um beim Fair-Kaufhaus mitzuhelfen. „Wir sind äußerst positiv überrascht“, sagt sie. Die Freiwilligen kommen aus Melsungen, Spangenberg und Felsberg.

Das 250 Quadratmeter große Ladenlokal in der Brückenstraße, indem im vergangenen Herbst die Ausstellung „Sehenden Auges – Künstler und der Tod“ zu sehen war, ist noch leer. Ein Melsunger Unternehmen hat Ladeneinrichtung gespendet. In den Regalen können gespendeter Hausrat wie Besteck, Geschirr und Elektro-Kleingeräte sowie Spielzeug, Musikinstrumente, Taschen und Sportgeräte den Kunden präsentiert werden. Bis die gebrauchten Gegenstände in den Regalen auf neue Nutzer warten, müssen die Helfer sie zunächst annehmen, die Funktionsfähigkeit und intakten Zustand prüfen und gegebenenfalls reinigen.

Größere Möbel werden nicht angenommen. Aber: Es soll im Laden eine Pinnwand geben, auf der diese per Foto und Steckbrief angeboten werden können.

Das Fair-Kaufhaus soll zunächst an zwei Tagen in der Woche geöffnet haben, donnerstagvormittags und -nachmittags sowie samstagvormittags. Wenn das Angebot gut angenommen wird, sei eine Ausweitung der Öffnungszeiten möglich, kündigt Ina Tollhopf an.

Wer noch mitmachen möchte im Fair-Kaufhaus-Team, kann sich bei ihr oder im Melsunger Rathaus melden. Eine Internetseite ist in Planung.

Kontakt: Ina Tollhopf, Tel. 05661/92 73 622, oder Rathaus Melsungen, Tel. 05661/708 101 (Silke Heinemann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.