Zwischen Guxhagen und Dreieck Kassel-Süd

Vier Lastwagen fahren ineinander: Enormer Schaden bei A7-Unfall, zwei Verletzte

+
Unfall mit weitreichenden Folgen auf der A7: Vier Lastwagen sind am Freitagabend schwer beschädigt worden. (Symbolbild)

Vier Lastwagen sind am frühen Freitagabend auf der A7 zwischen Guxhagen und dem Dreieck Kassel-Süd aufeinander aufgefahren. Der entstandene Schaden ist enorm. Bis in den Abend gab es lange Staus. 

Zuletzt aktualisiert um 20.55 Uhr. Gleich vier Lkw sind am frühen Freitagabend auf der Autobahn 7 aufeinander aufgefahren, die Folgen waren gewaltig. Vermutlich begann es zwischen Guxhagen und dem Dreieck Kassel-Süd mit der Unachtsamkeit eines Brummifahrers, berichtete uns die Polizei. In der Folge schoben sich immer mehr der schweren Lastwagen aufeinander. Wie durch ein Wunder wurden bei diesem Unfall nur zwei Fahrer leicht verletzt. Dennoch: den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf einen sechsstelligen Betrag. 

Die Feuerwehr war ebenso im Einsatz wie die Polizei. Sie ging davon aus, dass die Bergungsunternehmen noch bis in den Abend mit ihrer Arbeit beschäftigt sein sollten. Solange sollte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeilaufen. Es kam zu einem Rückstau von zehn Kilometern in Richtung Norden. Reisende aus Richtung Süden sollten bereits ab Melsungen von der A7 abfahren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.