Heiligabend-Gottesdienst

Corona-Pandemie: „O du fröhliche“ mit Maske

Stimmungsvoll: Ein Heiligabend-Gottesdienst auf dem Marktplatz in Melsungen, wie im Bild im Jahr 2016, wird es in diesem Jahr wieder nicht geben. Stattdessen wird erstmals im Schlosspark gefeiert.
+
Stimmungsvoll: Ein Heiligabend-Gottesdienst auf dem Marktplatz in Melsungen, wie im Bild im Jahr 2016, wird es in diesem Jahr wieder nicht geben. Stattdessen wird erstmals im Schlosspark gefeiert.

Das Weihnachtsfest rückt näher und mit ihm die Frage: Wie können wir feiern während der vierten Coronawelle.

Melsungen - Die Kirchenvorstände haben sich Gedanken gemacht, wie es trotz Pandemie ein besinnliches Fest in den Kirchengemeinden werden kann.

Wo, wann und wie wird gefeiert?

„Wo es geht, draußen, kurz und konzentriert, aber nicht weniger liebevoll“, sagt Dekan Norbert Mecke aus Melsungen. Natürlich gelten für alle Gottesdienste im Innenbereich in der Landeskirche die 3G oder 2G-Regelung, Eingangskontrollen, Maskenpflicht und Abstandsgebot. Aus Letzterem ergeben sich die Maximalbesucherzahlen der unterschiedlich großen Kirchengebäude. Musizierenden wird seitens der Landeskirche 2G ausdrücklich empfohlen.

Wird es in Melsungen wieder einen großen Gottesdienst auf dem Marktplatz geben?

Nein. Es werden Gottesdienste im Schlosspark gefeiert, von 15 bis 18 Uhr zu jeder vollen Stunde. Um 15 Uhr (mit Krippenspiel) und 17 Uhr im Schlosspark. In der Stadtkirche wird um 16 Uhr, 18 Uhr und 23 Uhr gefeiert. Dekan Mecke wünscht sich, „dass an Weihnachten unsere Zuversicht geboostert wird“.

Werden Gottesdienste im Internet gestreamt?

Die Nachmittagsgottesdienste aus der Melsunger Stadtkirche werden zusätzlich zum Mitfeiern von zu Hause aus live im Internet gestreamt: um 16 und 18 Uhr. Die Kirchengemeinde Malsfeld streamt zusätzlich an allen Feiertagen ihren Gottesdienst. Eine Übersicht mit den unterschiedlichen Angeboten wird auf der Homepage des Dekanats Melsungen veröffentlicht.

Warum gibt es in Melsungen nicht, wie im vergangenen Jahr, Gottesdienste auf dem Schulhof oder dem Friedhof?

Damals waren Feiern im Innenraum nicht erlaubt, und es gab eine Besucherobergrenze von gut 100 Personen. Diesmal werden der Schlosspark mit seinem schönen Ambiente und die frisch renovierte, weiträumige Stadtkirche genutzt.

Wie viele Menschen können an einem Gottesdienst in Melsungen teilnehmen?

Nach aktuellem Stand sind im Schlosspark 300 Personen erlaubt. Es gelten 2G, Aha-Regeln und Maskenpflicht, in der Stadtkirche sind 75 Besucher auf markierten Bänken erlaubt, bei 2G und Maskenpflicht. Mitgefeiert werden kann auch von Zuhause aus: An Heiligabend werden ein Kurzvideo in der wöchentlichen Reihe „Paradies und das“ (je ab Freitag auf dem YouTube Kanal der Kirchengemeinde Melsungen) und live-streaming angeboten.

Gibt es Sitzmöglichkeiten im Schlosspark?

Nein.

Wird es Gesang, Musik oder ein Krippenspiel oder Ähnliches im Schlosspark geben?

Kinderkantorin Annette Fraatz bereitet derzeit ein Krippenspiel für den 15 Uhr-Gottesdienst im Schlosspark vor. Der Jugendchor „Happy voices“ wird mit dem Bläserkreis beim Gottesdienst im illuminierten Schlosspark um 17 Uhr gestalten. Gesang ist an allen Orten mit Maske möglich – es muss also nicht, wie im Vorjahr, auf das gemeinsame „O du fröhliche“ verzichtet werden. Bei den Gottesdiensten in der Stadtkirche singen Gospelchor, Kantorei und Solisten. und können auch daheim mitgefeiert werden.

Gibt es eine Kontrolle am Eingang?

Ja. Da über das Tool „churchevents-melsungen“ eine Anmeldung nötig ist, wird es auch eine Kontrolle geben. Für Gottesdienste in der Stadtkirche wird der 2G-Status überprüft.

Ist eine Anmeldung nötig?

Ja. Das Tool churchevent-melsungen ist ab sofort freigeschaltet. Die Anmeldungen dienen lediglich dem organisatorischen Zweck, Obergrenzen nicht zu überschreiten.

(Claudia Feser)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.