Fest mit Livemusik

Melsunger feierten Weinfest unter den Platanen

Ausgelassene Stimmung beim Gläschen Wein: Von links Sissi und Uwe Schöberl, mit Marco und Stefan Schöberl sowie Frank Ludwig aus Melsungen feierten in der Melsunger Altstadt. Fotos: Nolte

Melsungen. Hunderte Besucher strömten am Wochenende in die Melsunger Innenstadt. Sie alle genossen die heimelige Atmosphäre unter den Platanen bei einem Gläschen Wein.

Das Fest fand bereits zum 21. Mal in der Melsunger Innenstadt statt. Weine aus ganz Deutschland wurden geboten. Zum Teil blieb das Angebot aber auch regional: Um sich eine Grundlage zu schaffen, versorgten sich die Besucher mit „Ahler Wurst“ oder regionalen Käsesorten.

Das Weinfest startete wieder unter dem Motto „Altes Fachwerk und junge Weine“. Bürgermeister Markus Boucsein eröffnete das Fest. Das Ambiente in der historischen Fachwerkstadt sei hervorragend für eine Veranstaltung wie das Weinfest geeignet, betonte Boucsein. Das fand auch bei vielen Besuchern Zustimmung: „Die Stimmung unter dem Blätterdach, das Lichtermeer, das Fachwerk darum herum ergeben eine faszinierende Kulisse“, sagte etwa Ute Fernow, die eigens aus Leipzig angereist war, um Freunde zu besuchen.

In der Kulisse fühlten sich offenbar sehr viele sehr wohl. Fast bis Mitternacht wurde die Veranstaltung von Livemusik begleitet, die letzten Gäste blieben auch am Samstagabend bis spät in die Nacht. Beendet wurde das Weinfest am Sonntagnachmittag.

Melsunger Weinfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.