Sechs Räumfahrzeuge im Einsatz

Straßenmeisterei Melsungen muss fast 400 Kilometer Fahrbahn räumen

Melsungen. Die Straßenmeisterei Melsungen muss zurzeit im Winterdienst ein Straßengebiet von 387 Kilometern versorgen. Sechs Fahrzeuge sind deshalb seit Samstag im Gebiet um Melsungen unterwegs.

Die Straßenmeisterei Melsungen meldet, dass es keine Probleme durch die Wetterlage gibt. "Sechs Räumfahrzeuge sind zurzeit im Einsatz", sagt Horst Sinemus, Pressesprecher von Hessen Mobil. Die Streusalzlager seien voll, es gebe keine Straßensperrungen.

Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse hat es um 7.50 Uhr einen Unfall auf der Landesstraße bei Felsberg Altenbrunslar gegeben. Eine 40-Jährige war mit ihrem Fahrzeug von Gensungen Richtung Altenbrunslar unterwegs und kam von der Fahrbahn in den Gegenverkehr ab. Es kam zum Frontalzusammenstoß mit einem Pkw, der von einem 40-jährigen Mann aus Fuldabrück gefahren wurde. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. An den Pkw entstand Totalschaden. Der entstandene Gesamtschaden beträgt 12.075 Euro.

Außerdem ist in Spangenberg zwischen Weidelbach und Bischofferrode ein Linienbus mit einem Räumfahrzeug kollidiert, dabei gab es keine Verletzten. Es entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro.

Die Autobahnpolizei meldet, dass es bis zum Nachmittag keine Unfälle oder Zwischenfälle gegeben hat.

Mehr Informationen unter  www.mobil.hessen.de.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.