Zwei Verletzte bei schwerem Unfall an der A7 bei Melsungen

+

Melsungen. Zwei Schwerverletzte und zwei beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Unfalles, der sich am Samstag gegen 19 Uhr an der Anschlussstelle Melsungen an der A7 ereignete.

Zu dieser Zeit kam eine 55-jährige Frau aus Baunatal mit ihrem siebensitzigem Toyota Corolla aus Richtung Heßlar und wollte die Bundesstraße überqueren, um auf die A7 in Richtung Nord zu fahren. Mit in ihrem Auto saßen ihre beiden Kinder und vier Enkelkinder. Beim Überqueren der Bundesstraße missachtete die Baunatalerin die Vorfahrt eines Ehepaares aus Melsungen, das mit seinem Renault Twingo von Gensungen her kommend in Richtung Melsungen fahren wollte.

Im Einmündungsbereich krachte der Toyota in den Renault und schleuderte ihn herum. Der Wagen des Melsunger Ehepaares landete anschließend auf dem Dach. Die 43 und 47 Jahre alten Eheleute wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie konnten mit Hilfe weiterer Autofahrer aus dem auf dem Dach liegenden Fahrzeug gerettet werden. Sie wurden von Rettungsteams aus Melsungen und Gudensberg, sowie dem Melsunger Notarzt an der Unfallstelle behandelt und anschließend in die Asklepios-Klinik nach Melsungen gebracht.

Die sieben Insassen in dem Fahrzeug aus Baunatal erlitten einen Schock und Prellungen, sie wurden auch von den Rettungsteams versorgt, lehnten aber eine Fahrt ins Krankenhaus ab.

Die Baunatalerin war in ihrem Corolla vermutlich einen Augenblick unaufmerksam oder abgelenkt gewesen, und hatte dadurch den vorfahrtberechtigten Twingo übersehen. Die Polizei gibt den Gesamtschaden mit 15.000 Euro an. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten leitete die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.