1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen

Unbekannter kracht in kreuzendes Auto und flüchtet nach Unfall

Erstellt:

Von: Helmut Wenderoth

Kommentare

Unfall in Melsungen: Fahrer flüchtet vom Unfallstelle.
Unfall in Melsungen: Fahrer flüchtet vom Unfallstelle. © zot

In Melsungen hat es gekracht. Ein Unbekannter ist in einen Subaru gefahren und hat sich anschließend vom Unfallort entfernt.

Melsungen – Die Polizei in Melsungen fahndet nach dem Verursacher eines Unfalles, der sich am Mittwoch (20.04.2022) gegen 19 Uhr in Melsungen ereignete. Ein 63-jähriger Mann aus Fuldabrück kam mit seinem Subaru vom Feuerwehrkreisel und wollte die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof befahren. An der Einmündung von der Straße zum Pfieffrain wollte ein, wie Zeugen sagten, vermutlich männlicher Fahrer, mit seinem grauen Audi nach links in die Bahnhofstraße einfahren. Dabei beachtete er das vorfahrtberechtigte Fahrzeug des Fuldabrückers nicht. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos.

Wie der Subaru-Fahrer sagte, legte der Fahrer des Audi dann den Rückwärtsgang ein, wendete und raste davon. Er flüchtete in Richtung Tannenwäldchen. Der Subaru wurde an der Front stark beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden an dem Subaru auf etwa 35 000 Euro. Das Auto war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer blieb unverletzt, allerdings klagte seine Beifahrerin über Nackenschmerzen und wird sich wohl noch in ärztliche Behandlung begeben. Bis, nach Spurensicherung durch die Polizei, das Unfallfahrzeug von der Bahnhofstraße entfernt wurde, kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der viel befahrenen Straße.

Um den Fahrer des Fluchtfahrzeuges feststellen zu können, bittet die Polizei, Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder sachdienliche Angaben machen können, sich zu melden. Unter der Telefonnummer 05661-70890 ist die Polizei Melsungen zu erreichen. (zot)

Bei einem Unfall in Melsungen wurde eine Frau aus Kassel zuletzt schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion