Melsungen: MEG soll aufs Kennzeichen

Melsungen. In Melsungen wird möglicherweise wieder das MEG-Kennzeichen eingeführt: Das Stadtparlament hat sich mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen. Der Magistrat soll nun das Vorhaben prüfen.

Die CDU begründete ihren Antrag so: Die Einführung werde kein Geld kosten, die Verwendung sei freiwillig und eröffne neue Möglichkeiten, auf die Stadt aufmerksam zu machen.

Weitere Anträge während der Sitzung waren:

• Ein höheres Budget von 40 000 statt 20 000 Euro, um Spielplätze aufzuwerten, hatte die CDU gefordert. Der Vorschlag wurde mit Stimmen von SPD und FDP abgelehnt.

• Der CDU Antrag auf 20 000 Euro für einen Wohnmobilstellplatz fand keine Mehrheit.

• Die CDU forderte, die Ortsvorsteher mit einem Budget von 2,50 Euro pro Einwohner auszustatten. So soll unbürokratisch Geld für kleinere Projekte da sein. Der Vorschlag wird nun geprüft.

• 100 000 Euro werden für die Sanierung der Toiletten am Rathaus bereitgestellt. Dafür stimmten alle Fraktionen, die FDP enthielt sich. Realisiert wird es erst 2013.

• 50 000 Planungskosten für einen Regiotramhalt in Schwarzenberg hatte die SPD beantragt. Alle Fraktionen stimmten zu.

Mehr in der gedruckten Ausgabe der Melsunger Allgemeinen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.