Hoher Sachschaden 

Unfall durch Ölspur – Feuerwehr im Einsatz 

+
In Melsungen ist es in der Nacht zu einem Unfall gekommen.

In Melsungen ist es in der Nacht zu einem Unfall gekommen. Grund dafür war eine Ölspur. 

Update von Samstag, 30.11.2019, 13.15 Uhr: Wie die Feuerwehr Melsungen mitteilte, wurden in der Nacht zwei der Hinweisschilder „Achtung Ölspur“ mit denen die anderen Verkehrsteilnehmer vor der Gefahrensituation auf den rutschigen Straßen gewarnt sollten, gestohlen. Dies trifft auf großes Unverständnis der Einsatzkräfte, denn außer dem Diebstahl wird von den Dieben auch in Kauf genommen, dass weitere Verkehrsteilnehmer zu Schaden kommen.

Erstmeldung von Samstag, 30.11.2019, 12.31 Uhr: Melsungen – Eine Ölspur auf der Straße ist die Ursache für einen Unfall der sich am späten Freitagabend, kurz vor Mitternacht, ereignete. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand allerdings Sachschaden in Höhe von 3.500 Euro.

Ein Großraumtaxi war auf dem Weg von der Waldgaststätte in Röhrenfurth nach Melsungen. Zwischen Schwarzenberg und Melsungen bemerkten Fahrer und Fahrgäste starken Ölgeruch in dem Fahrzeug. Der 49-jährge Taxifahrer aus Felsberg lenkte daraufhin seinen Wagen in das Sparkassenparkdeck an der Schlossstraße. Dort bemerkte er, dass aus dem Tankdeckel Dieselkraftstoff austrat. Er alarmierte die Feuerwehr.

Melsungen: Unfall mit Ölspur 

Insgesamt 19 Einsatzkräfte aus Melsungen und Schwarzenberg streuten, unter der Leitung von Wehrführer Patrick Schwarz (Melsungen) die Ölspur ab. Noch bevor die Feuerwehrleute mit dem Abstreuen beginnen konnten, kam es am Eisenbahnviadukt zu einem Unfall. Ein 20-jähriger Mann aus Melsungen befuhr mit seinem BMW den Huberg in Richtung Innenstadt. Auf der stark abschüssigen Straße kam er auf der durch die Ölverschmutzung spiegelglatten Fahrbahn ins Rutschen. Das Fahrzeug touchierte erst ein Hinweisschild auf einer Verkehrsinsel und rutsche dann noch gegen den Bordstein. Das Fahrzeug musste nach diesem Aufprall abgeschleppt werden.

Melsungen: Feuerwehr im Einsatz 

Die Feuerwehrleute schilderten den gesamten Bereich vom Ortseingang Schwarzenberg aus Richtung Röhrenfurth bis in die Melsunger Innenstadt mit Warnschildern aus und streuten die verschmutzte Straße und die Parkfläche in dem Parkhaus mit Ölbindemittel ab. Um ein weiteres Austreten des Kraftstoffes zu verhindern, wurden etwa 40 Liter Dieselkraftstoff von der Feuerwehr mit einer Spezialpumpe aus dem Fahrzeugtank in einen Auffangbehälter abgepumpt. Ursache für den Ölaustritt war ein technischer Defekt an dem Taxi. Auch dieses war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Einsatzkräfte der beiden Wehren waren bis kurz vor 4.00 Uhr am Samstagmorgen im Einsatz.

(zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.