Hier trifft man Freunde

+
Er ist nicht nur einer der großen Weihnachtsmärkte im Schwalm-Eder-Kreis, sondern auch einer der schönsten. Jahr für Jahr lockt der Weihnachtsmarkt im Winterwald Tausende Besucher nach Melsungen.

Melsungen. Melsungen ist zwar immer eine Reise wert, aber gerade im Advent lohnt sich ein Besuch in der weihnachtlich dekorierten Fachwerkstadt ganz besonders. Alljährlich gehört der Weihnachtsmarkt im Winterwald für viele Menschen zum festen Programm in der Vorweihnachtszeit.

Zu Recht: Mit über 300 Tannenbäumen geschmückte und festlich beleuchtete Straßen weisen den Weg zum „Königsplatz“ am Rathaus. Mit seinem historischem Fachwerkensemble bietet der Marktplatz eine einzigartige, romantische Kulisse. Rund um das Rathaus zaubern zahlreiche große und kleine Weihnachtsbäume eine gemütliche Winterwaldatmosphäre und überdachte „Futterkrippen“ bieten reichlich Platz zum gemeinsamen Essen, Trinken, Klönen.

Ohne Frage, mit seinen 650 Kugeln und 500 Lichtern ist der große Weihnachtsbaum im Herzen der Stadt wieder unangefochtener Mittelpunkt und Hingucker. Kleiner Tipp: Besonders in den Abendstunden eignet sich der hell im Lichterglanz erstrahlende Weihnachtsbaum perfekt als Hintergrund für ein „Selfie“ vom Weihnachtsmark im Winterwald.

Neben den traditionellen Ständen mit Bratwurst, Crêpes, Glühwein, heißem Kirsch- und Apfelwein und vielem mehr präsentieren Kunsthandwerker Weihnachtliches aus dem Erzgebirge, Holz-, Ton- und Edelstahlartikel und viele andere festliche Dekorations- und Geschenkideen sowie leckere Spezialitäten aus der vorweihnachtlichen Küche wie Liköre, Marmeladen, Plätzchen und Kuchen.

Auch in diesem Jahr hat die Gemeinschaft des Melsunger Einzelhandels in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Melsungen ein abwechslungsreich gestaltetes Liveprogramm zusammengestellt. Besonders an den Adventswochenenden sorgen zahlreiche Gruppen und Künstler auf der Weihnachtsbühne für stimmungsvolle und unterhaltsame Stunden. Aber auch Wochentags lohnt sich ein Abstecher in den Winterwald.

Der Weihnachtsmarkt ist bis zum 23. Dezember von montags bis freitags ab 14 Uhr sowie Samstag und Sonntag jeweils ab 12 Uhr geöffnet. (zmh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.