Melsunger wird lebensgefährlich verletzt

Kassel/Melsungen – Ein Melsunger ist bei einem Arbeitsunfall in Kassel am späten Donnerstagabend lebengefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, wurde der 52-Jährige unter einer Sortiermaschine begraben.

Der Unfall ereignete sich bei einer Firma für Industriebedarf an der Konrad-Zuse-Straße im Kasseler Industriegebiet Waldau. Der Melsunger war gegen 23.45 Uhr mit Instandhaltungsarbeiten unter einer Sortiermaschine beschäftigt, als diese sich aus bislang noch ungeklärten Gründen löste und den Arbeiter unter sich begrub.

Nur mit schwerem Gerät gelang es den Arbeitskollegen sowie Kräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes, den Mann zu bergen. Er wurde in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Die Polizei sowie das Amt für Arbeitsschutz haben die Ermittlungen aufgenommen.  cha

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.