Waltari-Bergmann-Platz

Informationen aus der Box: Pavillon in Altmorschen fast fertig 

+
Die Außenverkleidung ist fertig: Tischler Thomas Pfaffenbach aus Morschen hat die letzte Schindel der Schieferverkleidung bereits angebracht.

Altmorschen – Viel fehlt nicht mehr, dann ist er fertig: Der Infopavillon auf dem Waltari-Bergmann-Platz in Altmorschen.

 Tischler Thomas Pfaffenbach aus Altmorschen hat die letzte Schieferschindel bereits angebracht.

Jetzt fehlen noch Bänke, Halter für die Infobroschüren und eine Verkleidung für das Dach. Entworfen hat den Bau wie berichtet der Kasseler Architekturstudent Marcos Reik Cruz. Er hatte mit seinem Entwurf 2016 den Wettbewerb der Ars-Natura-Stiftung Idee und Form gewonnen. Der Pavillon soll deshalb auch Start- und Zielpunkt des Ars-Natura-Rundwanderweges sein, der gerade bei Morschen entsteht.

Außerdem wird es in der Info-Box Informationen über Rad- und Wanderwege, das Kloster Haydau, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten in Morschen sowie über heimische Betriebe geben. Die Kosten belaufen sich laut Ulrike Fleischert vom Bauamt der Gemeinde auf 15 000 Euro, die zu 60 Prozent vom Land Hessen gefördert werden. Der Rest wird von der Gemeinde und in großen Teilen über Spenden heimischer Betriebe finanziert, sagt Fleischert.

Der Pavillon ist eine 3,30 Meter mal 3,30 Meter große Holzkonstruktion, die außen mit Schieferschindeln verkleidet ist. Das Besondere am Tempel M ist die Dachkonstruktion. Die Dachflächen fallen nach innen ab und haben in der Mitte eine Öffnung, durch die der Regen wie ein Wasserfall in das Gebäude eingelassen wird und über ein Auffangbecken abgeleitet wird. So soll die Verbindung zwischen Mensch und Natur hergestellt werden.

Offiziell eröffnet wird die Info-Box am 20.Oktober, doch bereits am Samstag, 7. September, kann sie laut Fleischert beim Ring ums Rathaus als Fotobox genutzt werden. Denn eine große Öffnung in der Box zum Kloster Haydau hin, lässt das Ensemble wie ein gerahmtes Bild erscheinen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.