1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Morschen

Nach Gerüchten über Rückzug: VR-Bank zieht in Mörscher Sparkasse

Erstellt:

Von: Barbara Kamisli

Kommentare

Kreissparkasse in Morschen
Filiale der VR-Bank Spangenberg-Morschen zieht um: Von der Posthofstraße in Altmorschen zieht die Filiale in das Gebäude um, in dem sich noch der SB-Bereich der Kreissparkasse Schwalm-Eder befindet. © William Abu El-Qumssan

Gerüchte wurden laut, dass sich die VR-Bank Spangenberg-Morschen aus Morschen zurückziehen könnte. Doch der Vorstand gibt jetzt Entwarnung.

Morschen – „Wir halten am Standort in Morschen fest“, sagt der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Spangenberg-Morschen Jens Diegel. Niemand brauche sich Sorgen machen, dass die Bank sich aus der Gemeinde zurückziehen werde.

In den vergangenen Tagen waren unter anderem auf Facebook Gerüchte und Befürchtungen laut geworden, die Bank könnte ihren Standort in der Gemeinde Morschen aufgeben. Grund dafür: Das VR-Bank-Gebäude an der Posthofstraße in Altmorschen steht zum Verkauf.

„Ja, das Gebäude soll verkauft werden“, sagen Diegel und sein Vorstandskollege Dominik Hartung. Aber das Angebot für die Kunden bleibe uneingeschränkt erhalten. „Wir haben das ehemalige Sparkassengebäude gekauft, weil es für uns besser passt“, sagt Diegel. Man werde weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten mit durchschnittlich fünf Mitarbeitern vor Ort sein.

VR-Bank in Morschen: Gebäude ist nicht mehr zeitgemäß

Für den Umzug habe man sich entschieden, da das aktuelle Gebäude, das aus den 1980er-Jahren stammt, mit 400 Quadratmetern viel zu groß sei. „Das ist auch aus energetischen Gesichtspunkten nicht mehr zeitgemäß“, sagt Diegel. Der Umzug sei für den 1. Juli angedacht. Bis dahin wolle man das Gebäude noch an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

„Der Vorteil ist, dass schon eine Bank in dem Gebäude untergebracht war“, sagen Diegel und Hartung. Deshalb seien nur kleinere Anpassungen nötig. Es werde ein zusätzliches Büro geschaffen, eine Solaranlage fürs Dach sei geplant und einige Schönheitsreparaturen seien nötig. „Wir bauen oben erst dann alles ab, wenn unten alles reibungslos läuft“, versichern die Vorstände.

VR-Bank in Morschen: Sparkassenplatz soll umbenannt werden

Wie es für die Kunden der Kreissparkasse weitergeht, für die derzeit noch ein SB-Automat in der ehemaligen Filiale zur Verfügung steht, darüber würden gerade Gespräche mit der VR-Bank geführt, teilt die Kreissparkasse Schwalm-Eder mit. „Wir wollen das Angebot für unsere Kunden auf jeden Fall in Morschen erhalten“, heißt es von der KSK.

Kurios ist, dass der Platz der neuen VR-Bank Spangenberg-Morschen-Filiale noch Sparkassenplatz heißt. Diegel sagt, man wolle das ändern lassen, über diesen Wunsch werde man die Gremien der Gemeinde informieren. (Barbara Kamisli)

Auch interessant

Kommentare