Nordhessens Landeskirche gibt eine Million Euro für Flüchtlingsarbeit

Morschen. Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) unterstützt das ehrenamtliche Engagement für Flüchtlinge mit einer Million Euro.

Abgerufen werden kann das Geld von Gemeinden, Kirchenkreisen oder auch Schulen in Trägerschaft der EKKW, wie die Landeskirche am Donnerstag mitteilte. Einen entsprechenden Beschluss habe die Synode der EKKW am letzten Tag ihrer viertägigen Herbsttagung in Morschen (Schwalm-Eder-Kreis) gefasst. Gefördert werden Projekte mit bis zu 50.000 Euro. Der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck gehören rund 857.000 Menschen an.

Die Synode verabschiedete außerdem eine Resolution zu Flüchtlingen. "Für die Aufnahme von Flüchtlingen mit Wort und Tat zu sorgen, ist Auftrag christlichen Handelns", heißt es darin unter anderem. Und: "Die Flüchtlingsfrage in Europa lässt sich nicht durch Errichtung neuer Zäune und Mauern lösen." (dpa)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.