56 Prozent stimmten für Böhm, Knobel erhielt 44 Prozent

Stichwahl in Morschen: Ingo Böhm ist neuer Bürgermeister

+
Gratulation: Ingo Böhm  (rechts) ist neuer Bürgermeister von Morschen. SPD-Kandidatin Sabine Knobel, die auch angetreten war, gratulierte zum Sieg.

Morschen. Ingo Böhm (unabhängig) ist der neue Bürgermeister von Morschen. Böhm erhielt 976 Stimmen (56 Prozent), SPD-Kandidatin Sabine Knobel erhielt 767 Stimmen (44 Prozent).

Insgesamt gaben 1743 Mörscher eine gültige Stimme ab. Die Wahlbeteiligung lag bei 64,1 Prozent. Damit folgt Ingo Böhm am 1. Juli auf Amtsinhaber Herbert Wohlgemuth als Rathauschef.

Böhm setzte sich erst in der Stichwahl gegen Sabine Knobel durch. Bereits am 6. März unterlag Wohlgemuth den beiden.

Aktualisiert um 20.27 Uhr.

Der 44-jährige Jurist Böhm sagte: „Natürlich habe ich gehofft zu gewinnen.“ Mit so einem deutlichen Ergebnis habe er jedoch nicht gerechnet. „Das ist ein wahnsinniger Vertrauensvorschuss der Wähler“, sagt Böhm, der zwar in Morschen geboren und aufgewachsen ist, aber erst seit Ende vergangenen Jahres auch wieder dort lebt. Er wolle seine neue Aufgabe mit viel Motivation und Energie angehen.

Verliererin Sabine Knobel zeigte sich enttäuscht über den Wahlausgang. Sie sagte: „Natürlich wollte ich gewinnen.“ Aber die 53-Jährige, die auch für die SPD im Gemeindeparlament sitzt und ein Mandat für den Kreistag hat, sagte, dass nun alle Beteiligten zusammenhalten müssten, um sich für Morschen einzusetzen. Groß war die Freude über den Wahlsieg Ingo Böhms auch bei den Freien Wählern Morschen. Sie hatten nach dem ersten Wahlgang am 6. März entschieden, den 44-Jährigen zu unterstützen.

„Wir freuen uns riesig“, sagte Ottmar Pfaffenbach. „ Es wird einen Neuanfang geben. Wir haben die Möglichkeit etwas zu bewegen.“

Die Freien Wähler, die sich erst Ende 2015 gegründet haben, erreichten bei der Gemeindewahl 30,6 Prozent der Stimmen. Die SPD landete bei 41,6 Prozent der Stimmen und verlor ihre absolute Mehrheit. Die CDU kam auf 11,1 Prozent und die FDP erhielt 16,7 Prozent.

Bürgermeister-Stichwahl in Morschen

So wurde in den Ortsteilen gewählt:

Altmorschen:

Sabine Knobel 31,7 %

Ingo Böhm 68,3 %

Wähler: 510

Neumorschen:

Sabine Knobel 54,4 %

Ingo Böhm 45,6 %

Wähler: 230

Konnefeld:

Sabine Knobel 67,8 %

Ingo Böhm 32,2 %

Wähler: 150

Binsförth:

Sabine Knobel 37,3 %

Ingo Böhm 62,7 %

Wähler: 102

Wichte:

Sabine Knobel 70,6 %

Ingo Böhm 29,4 %

Wähler: 126

Heina:

Sabine Knobel 62,8 %

Ingo Böhm 37,2 %

Wähler: 96

Eubach:

Sabine Knobel 35,8 %

Ingo Böhm 64,2 %

Wähler: 53

Quelle: Wahlamt Gemeinde Morschen

Lesen Sie auch:

- Bürgermeisterwahl in Morschen: Stichwahl zwischen Knobel (SPD) und Böhm (unabhängig)

- Ingo Böhm will Bürgermeister in Morschen werden

- Sabine Knobel (SPD) will Bürgermeisterin von Morschen werden

Morschen: Knobel und Böhm gehen in die Stichwahl

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.