Herbstaktion: Nackenkissen-Testwochen

+
Mit einer wissenschaftlich fundierten Nackenbedarfsanalyse (NBA) finden Sie das richtige Kissen.

Beugen Sie Verspannungen, Kopfschmerzen und Migräne  vor. Schulter, Kopf und Nacken bilden eine sensible Zone. Nervenbahnen und Blutgefäße verlaufen hier auf engstem Raum.

Tritt aufgrund eines falschen Kopfkissens  eine anatomisch ungünstige Liegeposition auf, leiden Wirbelsäule und Bandscheiben, die sich in der Nacht dann nicht richtig erholen können. Werden Kopf und Nacken während der Nacht orthopädisch richtig gestützt, hilft dies wirksam u. a. Verspannungen, Kopfschmerzen und Migräne vorzubeugen. Auch wird die Atmung unterstützt und das Schnarchen kann reduziert werden. 

Während der Nackenkissen-Testwochen bis 31. 10. 2014 können sich die Kunden bei Betten Gaebler   in Melsungen, Brückenstraße 11, kostenlos vermessen lassen, um das ideale Kissen für sich zu finden. Aus über 100 verschiedenen Nackenkissen wird durch Einsatz einer computergestützten und zertifizierten Messmethode das richtige Kissen ermittelt. Die bevorzugte Schlafposition sowie das persönliche Empfinden gegenüber den verschiedenen Materialien werden ebenfalls berücksichtigt. Während der Testwochen kann man das empfohlene Kissen daheim kostenlos und unverbindlich probeliegen. So vermeiden Sie einen Fehlkauf und sichern sich Ihren erholsamen Schlaf.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.