1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen

Feuerwehreinsatz in Gensungen: Wasser läuft tagelang – Wohnung nicht mehr bewohnbar

Erstellt:

Von: Helmut Wenderoth

Kommentare

In Gensungen entdeckt eine Frau einen enormen Wasserschaden, als sie die Wohnung einer älteren Dame beaufsichtigen will. Die Ursache ist noch unklar.

Gensungen – Eine böse Überraschung erlebte eine Besucherin, als sie am Mittwochnachmittag (21. Dezember) in dem Haus, das von einer älteren Dame, die zurzeit im Krankenhaus ist, kam und dort nach dem Rechten sehen wollte. Im Keller stand etwa 10 Zentimeter hoch das Wasser. Von der Decke tropfte es, wie in einer Tropfsteinhöhle.

Die Besucherin alarmierte daraufhin die Felsberger Kernstadtwehr. Die Einsatzkräfte, unter der Leitung von Wehrführer Michael Blossey, öffneten einen Einlaufschacht im Keller und stellten die Wasserversorgung in dem gesamten Gebäude ab. Zusätzlich wurde das Wohnhaus in der Straße „Im Boden“ stromlos geschaltet, um die Einsatzkräfte und weitere Personen, die in das Haus müssen, vor Stromschlägen zu schützen.

Das vom Wasserschaden betroffene Haus in Gensungen.
Das vom Wasserschaden betroffene Haus in Gensungen. © Helmut Wenderoth

Feuerwehreinsatz in Gensungen: Wasser lief tagelang in Wohnung

Bei der näheren Erkundung in dem Gebäude stellten die Feuerwehrleute fest, dass das Wasser über die gesamte Hausfläche aus allen zwei Decken tropfte. Wie Blossey sagte, hat sich in dem Badezimmer in der zweiten Etage, eine Muffenverbindung der Wasserleitung gelöst. Dadurch ist das Wasser vermutlich schon mehrere Tage ungehindert in die Wohnung gelaufen und hat sich dann einen Weg durch die Decken bis in den Keller gesucht.

Sogar an den Außenwänden sieht man, dass sie sich mit Wasser vollgesaugt haben. Das Haus ist durch den Wasserschaden nicht mehr bewohnbar. Die weiteren Arbeiten zur Reparatur, zum Trockenlegen und der Wasserschadensanierung müssen entsprechende Fachfirmen ausführen. Wie die Besucherin sagte, soll jetzt für die Bewohnerin eine andere Bleibe gesucht werden. Ob der Wasserschaden durch die enorme Kälte entstanden ist, und die Leitung dadurch aufgefroren ist, oder es sich um eine andere Schadensursache handelt, konnte nicht festgestellt werden. (zot)

Kürzlich löste ein technischer Defekt einen Brand in Gensungen aus.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion