Landessieg bei Wettbewerb des Bundes-Umweltministeriums 

Radko-Stöckl-Schule Melsungen ist Meister im Energiesparen

+
Hoffen auf viele Stimmen: (oben von links) Lehrer Thorsten Träger, Nils Göring, Johannes Krapf, Lehrer Armin Frankenfeld, Jon Ole Blochel, Abteilungsleiter Marco Pelz, Lehrer Kai Burchart, (Mitte von links) Adile Kaya, Laura Wagner, Katharina Peterson, Tim Hebebrand, Nicole Tschurikow, Stephanie Bürger, (kniend) Jannis Eigenbrod, Benedikt Wellershausen.

Melsungen. Die Radko-Stöckl-Schule in Melsungen ist Energiesparmeister. Die Berufliche Schule erzielte jetzt den Landessieg gegen 15 weitere hessische Teilnehmer bei einem Energiesparwettbewerb des Bundes-Umweltministeriums.

Nun tritt die Melsunger Schule als Hessischer Landessieger um den bundesweiten Titel „Energiesparmeister Gold“ an. Für ihr Energie-Rallye-Projekt kann bis zum 6. Juni online abgestimmt werden.

Der Wettbewerb ist Teil der Kampagne „Mein Klimaschutz“ des Bundes-Umweltministeriums. Die gemeinnützige Beratungsagentur co2online, die Privathaushalte bei der Senkung ihres Energieverbrauchs berät, organisiert die Aktion. Die Radko-Stöckl-Schule hat für ihren ersten Platz ein Preisgeld von 2500 Euro erhalten und will dieses nun in die Weiterentwicklung des Programms investieren.

Die Energie-Rallye – das Projekt, mit dem die Schüler den Landessieg holten – vermittelt Kindergarten- und Grundschulkindern in fünf Stationen Wissen um erneuerbare Energien. Es geht um Dämmung, Stromverbrauch und Heizung sowie um Elektromobilität. Schüler der Berufsschule aus den Fachbereichen Sozialwesen und Technik leiten die Kinder in den Stationen an.

Eine Station ist das Elektroauto der Schule, das über Solarpanels betankt wird. Thorsten Träger, Lehrer für Sport und Metalltechnik, erklärt den Teilnehmern auf einer Probefahrt, was mit dem Strom passiert. „Für die Kinder ist das ganz toll. Auf dem Display sehen sie den Energiefluss im Auto und verstehen so das Prinzip von Motor und Generator.“ Außerdem lernen sie Heizpellets und Dämmmaterial kennen und erzeugen selbst Strom durchs Fahrradfahren.

Ist eine Station durchlaufen, erhalten die Kinder ein Bauteil für ihr Energiesparhaus aus Papier, inklusive Solarpanels und Heizraum. Das Modell nehmen sie mit nach Hause. Andrea Snethlase vom Melsunger Kindergarten Bachfeld hat das Projekt entsprechend der Bedürfnisse ihrer Schützlinge mit entwickelt. „Sie lernen nun auf eine kindgerechte Art und Weise Energie und Technik kennen. Die Rallye ist absolut großartig und eine feste Größe im Programm unserer Einrichtung“, sagt die Erzieherin.

Die Abstimmung

Bis zum 6. Juni kann für das Projekt online unter www.energiesparmeister.de/voting abgestimmt werden. Die Preisverleihung findet am 15. Juni im Bundes-Umweltministerium Berlin statt. Sollte die Radko-Stöckl-Schule den Bundessieg erringen, soll das zusätzliche Preisgeld von 2500 Euro für die anfallenden Materialkosten eines Rallye-Durchlaufs genutzt werden, um so Schülern und Kindergartenkindern aus dem Altkreis Melsungen die Teilnahme kostenlos anbieten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.