HNA-Wanderung: Tour ab Wolfershausen führt zum Teil über eine alte Bahnstrecke

Auf zum Riesenstein

Die Route: Sie führt von Wolfershausen über Grifte und Haldorf zurück zum Ausgangspunkt. Foto: privat

Wolfershausen. Welche Sagen ranken sich um den Riesenstein und wer wurde im Pferdegrab beerdigt? Fragen wie diese werden bei der HNA-Wanderung am Freitag, 14. August beantwortet.

Die Tour startet gegen 9 Uhr am Parkplatz an der Unterführung beim Bahnhof Felsberg-Wolfershausen und führt über Grifte und Haldorf wieder zurück zum Ausgangspunkt. Unterwegs werden die Wanderführer Hans-Joachim Kroll und Reiner Pilgram den Teilnehmern einige interessante Geschichten erzählen.

Was gibt’s zu sehen?

Die Wanderung führt abwechslungsreich mal am Wald, mal am Ufer der Eder entlang. „Ich werde den Teilnehmern beweisen, dass die Fulda in die Eder fließt und nicht umgekehrt“, sagt Reiner Pilgram augenzwinkernd. Ein Stück der Tour verläuft auf einer stillgelegten Bahnstrecke, die früher Grifte und Gudensberg verband – „ich habe da als kleiner Junge noch Züge fahren sehen“, sagt Pilgram.

Die Wanderer passieren unter anderem den Riesenstein, die Wüstung Schrodshausen, das Pferdegrab und den Amselhof (ein früheres Wirtshaus). Ein besonderes Schmankerl für die Wandergruppe verspricht Hans-Joachim Kroll: „Wir wollen während der Wanderung eine kleine Schatzsuche mit GPS-Gerät veranstalten.“

Wie ist die Strecke ?

Die Wanderung ist etwa zwölf Kilometer lang. Pilgram und Kroll schätzen, dass die Gruppe nach etwa vier bis fünf Stunden das Ziel erreicht – inklusive Pausen. Mit nur 60 Höhenmetern Steigung ist die Tour auch für Kinder und ältere Menschen geeignet.

Was sollte man mitbringen?

Mitbringen sollten die Teilnehmer Rucksackverpflegung und vor allem Getränke, sowie festes Schuhwerk. Am Ende der Wanderung kann, wer mag, in Wolfershausen in der Gaststätte Zur Ederaue einkehren – wer dazu keine Lust hat, kann auch direkt vom Endpunkt der Wanderung nach Hause fahren.

Wie kommt man hin?

Man kann den Ausgangspunkt der Wanderung mit dem Auto, aber auch mit dem Zug erreichen: Um 9.02 Uhr hält in Felsberg-Wolfershausen ein Zug aus Richtung Kassel, um 8.52 Uhr ein Zug aus Richtung Wabern.

Wer kann mitwandern?

Eingeladen zu den Wanderungen sind alle HNA-Leser. Das einzige, was Sie dafür tun müssen ist, sich anzumelden. Denn teilnehmen können maximal 30 Personen. Mit dabei sein wird auch jeweils ein Mitarbeiter der HNA, der über die Wanderung berichtet. • Anmeldung: HNA Redaktion Melsungen, Tel. 05661/705714.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.