Einige Grundschulen müssen aber weiter mit bestehendem W-Lan auskommen

Schnelles Internet für alle weiterführenden Schulen im Landkreis

Kabelbündel vor der Burgsitzschule in Spangenberg
+
Soll erfüllt: Für die meisten Schulen im Landkreis gibt es jetzt Lösungen für den Anschluss an das schnelle Internet.

Immer mehr Schulen im Schwalm-Eder-Kreis bekommen schnelles Internet.

Schwalm-Eder – 42 Schulen des Schwalm-Eder-Kreises im Ausbaugebiet der Breitband Nordhessen (BNG) verfügen jetzt über einen Glasfaseranschluss. Damit erfüllt die BNG ihren Ausbauplan. Im gesamten Ausbaugebiet in Nordhessen sind es 51 Schulen, die in den verbleibenden Tagen angeschlossen werden, das teilt die BNG mit.

Für die weitere Verkabelung im Gebäude sind die Schulen beziehungsweise der Schulträger zuständig.

Im Landkreis sind es immerhin 47 Schulen und Bildungsträger, die nicht im Ausbaugebiet liegen. 20 Schulen werden an das Kabelfernsehnetz von Vodafone (ehemals Unitymedia) angeschlossen. So könnten die Schulen mit Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s versorgt werden. Das könne aber nur eine provisorische Lösung sein, sagte Landrat Winfried Becker dazu.

Für drei weiterführende nicht im Ausbaugebiet liegende Schulen gab es keine Lösungen. Dem Landkreis ist es jedoch gelungen, auch diese Schulen kurzfristig an das schnelle Internet anzuschließen. „Die Drei-Burgen-Schule ist eine von drei Gesamtschulen im Schwalm-Eder-Kreis, die nicht im Ausbaugebiet der Breitband Nordhessen GmbH liegen. Die bisher in der Schule zur Verfügung stehende Internet-Bandbreite ist nicht ausreichend für umfassenden digitalen Unterricht. Wir sind froh, eine schnelle alternative Lösung gefunden zu haben“, sagt Landrat Winfried Becker. Die DBS wurde dazu an einen bereits bestehenden Knotenpunkt des Anbieters Vodafone, der sich in der Schulstraße/Ecke Untertor befindet, angeschlossen.

Die Carl-Bantzer-Schule in Ziegenhain wird an einen nahegelegenen Glasfaserknotenpunkt der Deutschen Telekom angeschlossen. So soll künftig eine Übertragungsrate ab 600 Mbit/s im Download möglich sein. Genauso schnell wird es künftig an der Georg-August-Zinn-Schule in Gudensberg zugehen. Sie wird an einen bereits bestehenden Glasfaserknotenpunkt der Netcom Kassel angeschlossen.

Der Ausbau weiterer Schulen im Ausbaugebiet der BNG geht auch 2021 weiter. „Unser Ziel bleibt auch in Zeiten der Pandemie der flächendeckende Anschluss aller Schulen in Nordhessen“, sagt Kathrin Laurier, Geschäftsführerin der BNG. Für sieben Grundschulen, die nicht im Ausbaugebiet liegen, werde vorerst das zur Verfügung stehende W-Lan ausreichen, heißt es vom Landkreis. (Damai D. Dewert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.