Arbeitslosigkeit verharrt auf Winterniveau

+

Schwalm-Eder. Die Arbeitslosigkeit im Schwalm-Eder-Kreis verharrte im Februar auf Winterniveau: Sie blieb im Vergleich zum Januar unverändert bei 5,5 Prozent.

Vor einem Jahr hatte die Quote noch bei 5,8 Prozent gelegen. Das geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Statistik der Arbeitsverwaltung hervor. Insgesamt sind zurzeit 5326 Menschen im Landkreis auf Arbeitssuche, das sind 47 mehr als im Januar und 144 weniger als im Februar vergangenen Jahres.

Für die leichten Verschiebungen gibt es laut Martin Büscher von der Arbeitsagentur Fritzlar drei Gründe: Erstens ging die Zahl der Frauen ohne Job innerhalb eines Jahres von 2419 auf 2312 zurück – sie arbeiten weit weniger als Männer in witterungsabhängigen Berufen, kommentierte Büscher. Zweitens stieg die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen von 544 im Januar auf 602 im Februar an; Ursache dafür sind laut Arbeitsverwaltung dreieinhalbjährige Ausbildungen, die im Januar endeten, ohne dass die Auszubildenden übernommen wurden. Und drittens schließlich ging die Zahl der Langzeitarbeitslosen innerhalb eines Jahres von 1633 auf 1536 zurück. Ursache dafür ist laut Büscher ein Arbeitskräftemangel in einzelnen Branchen.

Neu gemeldet wurden der Agentur für Arbeit 313 neue Stellen. Laut Büscher bieten derzeit Logistikfirmen Jobs, schwerpunktmäßig in Homberg, Borken, Schwalmstadt und Malsfeld. Freie Stellen gebe es außerdem im Metallhandwerk und in den Pflege- und Gesundheitsberufen. Die Gesamtentwicklung spiegelt sich laut Büscher auch in den einzelnen Geschäftsstellen wider. Im einzelnen meldet die Arbeitsverwaltung dazu folgendes:

• Geschäftsstelle Melsungen: Im Kreisteil Melsungen stieg die Arbeitslosenquote an: von 5 auf 5,1 Prozent. Insgesamt sind in den sieben Städten und Gemeinden des Kreisteils 1265 Menschen auf Arbeitssuche.

• Geschäftsstelle Fritzlar: Wie im Januar betrug die Arbeitslosenquote im Kreisteil Fritzlar-Homberg im Februar 5,7 Prozent. Gemeldet waren in den elf Städten und Gemeinden 2562 Arbeitssuchende.

• Geschäftsstelle Schwalmstadt: Im Altkreis Ziegenhain waren im Februar 1499 Menschen auf Jobsuche. Die Arbeitslosenquote liegt derzeit bei 5,7 Prozent; im Januar waren es 5,6 Prozent gewesen. (lgr)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.