Es gibt unter anderem Spezialitäten aus Frankreich und Polen 

Adventsmarkt in Spangenberg 

+
Stimmungsvolle Atmosphäre: Am Sonntag lädt die Stadt Spangenberg zum Bummel über den Adventsmarkt ein.

Spangenberg. Geschmückte Gassen und adventliches Markttreiben erwarten die Besucher am Sonntag, 2. Dezember, beim Spangenberger Adventsmarkt.

Besucher haben zwischen 12 Uhr und 19 Uhr die Möglichkeit, über den Markt zu bummeln und an den Ständen zu stöbern.

Zu Gast sind auch in diesem Jahr Spangenbergs Partnerstädte Pleszew und St. Pierre.

Die Freunde aus Frankreich bieten beim Adventsmarkt laut Mitteilung Austern und Pineau – ein alkoholisches Aperitif-Getränk – an, die polnischen Gäste haben Kuchen, Wurst, Bier und Wodka dabei. Neben Kulinarischem aus Polen und Frankreich wird es auch ein Unterhaltungsprogramm für Kinder und Erwachsene geben. Angeboten werden beim Adventsmarkt zudem Holzspielzeug, Kerzen, kreative Näharbeiten, Keramik, Silber- und Magnetschmuck.

Außerdem öffnet die Klosterscheune wieder ihre Tore. In der liebevoll dekorierten Scheune gibt es besondere Geschenke, adventliche Dekorationen, Altes und Neues, Schönes, Nützliches und Selbstgemachtes, heißt es in der Mitteilung weiter. Es gibt selbst gemachte Weihnachtswaffeln und Punsch sowie Glühwein vom Karlshof. Parkmöglichkeiten bestehen laut Mitteilung der Stadt- und Touristinfo rund um die Altstadt.  

Der Spangenberger Verein Zeitenspiegel bietet am Sonntag auf dem Weihnachtsmarkt seinen Kalender für 2019 an. Der Kalender mit Fotos von Werner Bechtel kostet 10 Euro, wobei ein Euro als Spenden an den Verein geht. Ab Montag ist der Kalender dann in der Postagentur erhältlich.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.