Auto streift Hauswand, Fahrer flüchtet

Zu einer Unfallflucht kam es in der Nacht zum Pfingstsonntag in Spangenberg. Gegen 0.20 Uhr hörten Bewohner der Häuser Obergasse 16 und 18 einen Knall am Haus.

Als sie nachschauten, sahen sie ein Auto, das an die Hauswand gefahren war. Der Fahrer hielt kurz an und besah sich den angerichteten Schaden. Er stieg anschließend sofort wieder ein und flüchtete mit dem Auto in Richtung Rathaus.

Bevor die Bewohner der Häuser Genaueres feststellen konnten, war der PKW verschwunden. Laut Polizeiangaben war das Auto vermutlich von der Pfieffer Straße gekommen und in einer leichten Rechtskurve in der Obergasse nach links von der Straße abgekommen und gegen die Hauswand geprallt.

Bei dem Aufprall wurden an den beiden Häusern die Regenfallrohre, Türzargen, der Putz und die Telefonanschlüsse beschädigt. Die Polizei fand am Unfallort kleinere blaue Plastikteile, sowie eine VW-Radkappe mit Abrieb von dem Gebäude.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Hinweise zum Unfallverursacher an Polizei Melsungen 05661-70890 (zot)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.