Brennendes Holz qualmte in Altstadt

Spangenberg. Am Donnerstag kurz vor 23 Uhr wurde die Spangenberger Feuerwehr alarmiert. Bewohner der Innenstadt hatten eine starke Rauchentwicklung im Bereich der langen Gasse wahrgenommen.

Die Altstadt war stark verraucht. Als die Freiwillige Feuerwehr Spangenberg unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Stefan Salzmann mit elf Einsatzkräften in der Langen Gasse eintraf, konnte sie schnell Entwarnung geben. Ein Bewohner hatte lediglich nasses Holz verbrannt, wodurch es zu der enormen Rauchentwicklung gekommen war. Die Feuerwehrleute wiesen den Betreiber des Ofens darauf hin, möglichst nur trockenes Holz zu verbrennen. Beim Verbrennen von nassem Holz entsteht nicht nur die belästigende Rauchentwicklung, sondern es besteht auch die Gefahr, dass sich Glanzruss im Schornstein ansetzt und es zu einem Schornsteinbrand kommen kann. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.