Ehrenplaketten für Hessischen Meister und Schwimmtrainer

+
Ehrung verdienter Sportler: von links hinten Helmut Rahm, Peter Tigges, Martin Siebert und vorne von links Julian Hog und Ralf Beckmann.

Spangenberg. Die Stadt Spangenberg hat die Sportler Ralf Beckmann und Julian Hog vom Turn- und Sportverein Spangenberg 1863 mit der bronzenen Sportehrenplakette ausgezeichnet.

Bürgermeister Peter Tigges würdigte das Engagement der Geehrten. Seit mehr als zehn Jahren engagiert sich Ralf Beckmann ehrenamtlich als Schwimmtrainer, und dies ruhig und sachlich, stellte Tigges heraus. Beckmann sei eine große Stütze der Schwimmabteilung. Julian Hog erhielt die bronzene Sportehrenplakette für den 3. Platz bei den hessischen Wurf-Mehrkampf-Meisterschaften in den Disziplinen Kugel, Diskus, Speer und Hammer. In diesem Jahr wurde Hog Hessischer Meister in seiner Altersklasse. Tigges: „Wenn ein Spangenberger eine Meisterschaft gewinnt, dann haben alle Spangenberger gewonnen. Wir alle können auf unsere Sportler stolz sein.“

Für die Geehrten betonte Beckmann, dass er die Arbeit im fast 1000 Mitglieder zählenden Sportverein sehr gern mache. Voraussetzung sei, dass die Trainingsmöglichkeiten erhalten blieben. Dabei schwebe die Schließung des Freibades wie ein Damoklesschwert über den Schwimmern. Auch die Vorstandsmitglieder Helmut Rahn und Martin Siebert gratulierten und betonten, wie wichtig gute Trainingsmöglichkeiten seien. Dazu gehöre nicht nur der Erhalt des Freibades, auch der Kraftraum, der von den Sportlern innerhalb von Stunden aus den Salzmannhallen ins abbruchreife Gasthaus am Sportplatz verlegt worden sei, müsse in zweckmäßigen Räumen untergebracht werden. 

(zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.