Spangenberger Sprinterin bei Junioren-DM Dritte mit der Hessen-Staffel

Leichtathletik: Nur Entzeroth holt Medaille

+
Holte Staffel-Bronze: Judith Entzeroth.

Wattenscheid. Judith Entzeroth aus Spangenberg erkämpfte die einzige Medaille für die kleine nordhessische Truppe bei der Deutschen Junioren-Meisterschaft der Leichtathleten U 23 in Wattenscheid.

An dritter Position laufend, erkämpfte die für den MTV Kronberg startende Studentin der Bio-Wissenschaften mit dem Sprintteam Hessen in 3:44,84 Minuten Bronze über 4x400 Meter.

Zuvor hatte sich die im TSV Spangenberg ausgebildete Athletin in 55,54 Sekunden für das Finale über 400 Meter qualifiziert und in 57,41 sek den achten Platz belegt.

Vor Wochenfrist war Carolin Klupsch (SSC Vellmar) bei der Süddeutschen Meisterschaft in St. Wendel die 100 Meter Hürden noch in 14,79 Sekunden gelaufen. Doch im Lohrheide-Stadion schlug die 19-Jährige im Vorlauf an der achten Hürde an. 15,13 Sekunden reichten folglich nicht zum Weiterkommen. Besser lief es für die ebenfalls im SSC Vellmar aufgebaute Charlotte Bomert (THW Kiel). In 14,59 s qualifizierte sich die Studentin fürs B-Finale und belegte als Dritte in 14,34 Sekunden insgesamt den zehnten Platz.

Beim Einwerfen flog der Speer von Henri Alter (MT Melsungen) noch an die 65-Meter-Marke heran. Doch als es ernst wurde, fehlte ein guter Meter am Endkampf. Was blieb, war mit 62,40 m (800 g) der neunte Platz. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.