Erlös des Benefizkonzerts geht an den Katharinenverein

Spende für die Kümmerer vom Katharinenverein: von links Sabine Conti, Jutta Wölki-Voß, Helmut Niedt, Karlheinz Brede, Marinne Rohde, Peter Leibling und Eva Claaßen. Foto: Wenderoth

Spangenberg. Der VdK-Kreisverband hatte am 1. November zum Benefizkonzert mit den Egerländer Musikanten Melsungen eingeladen. Der Erlös, 1000 Euro, wurde nun an den Spangenberger Verein übergeben.

Beim Konzert war die Melsunger Stadthalle voll besetzt. Die Spenden der Zuhörer hatte der VdK-Kreisverband aufgestockt, sodass 1000 Euro zusammengekommen waren. Der VdK-Kreisverband entschied sich für den Spangenberger Katharinenverein als Empfänger.

Der Katharinenverein hat sich die Verbesserung der Versorgung auf dem Lande zum Ziel gesetzt. Mit zahlreichen Projekten ist der Verein in Spangenberg und den Stadtteilen aktiv. Die 40 Mitglieder kümmern sich um Treffen in den Stadtteilen, betreuen Flüchtlinge aktuell aus Syrien, Serbien und Afghanistan, bieten Fahrten mit dem Katharinenmobil zur Melsunger Tafel und zu Ärzten und Ämtern an. Es gibt auch gemeinsames Kochen und Backen.

Beispielhaft ist die Vereinsarbeit zum Beispiel in Metzebach. Dort werden jeden zweiten Dienstag Fahrten zum Arzt oder zum Einkaufen angeboten. An dem anderen Dienstag gibt es Treffen im Dorfgemeinschaftshaus mit Vorträgen, Basteltagen, Tanzen und Spielen. Aber auch Ausflüge werden angeboten. In einigen Stadtteilen sind Dorfkümmerer tätig, die sich um die Arbeit des Katharinenvereins in ihrem Stadtteil kümmern.

VdK Kreisvorsitzende Marianne Rohde würdigte die Arbeit des Katharinenvereins. Die Vorsitzende des Katharinenvereins, Jutta Wölki-Voß, betonte, dass mit dieser Spende wieder ein Stück der Vereinsarbeit für die nächste Zeit gesichert ist. Der Verein ist auf weitere Spenden angewiesen. (zot)

Spendenkonto: IBAN DE13 5205 2154 0060 0040 25 bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder.

Kontakt: Jutta Wölki-Voß, E-Mail: jutta@katharinen-verein.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.