Feier am Wochenende

Entenrennen und Festmeile: Landefeld feiert sein 675-jähriges Bestehen

+
Freuen sich auf die Jubiläumsfeier: hinten von links Pfarrer Michael Schümers, Horst Stöhr, Heiko Mell, Herbert Aubell, vorne von links Michaela Wagner, Marianne Hillmann, Johanna Koppe und auf dem Schlepper Mia Wagner.

Aus dem Dorf für das Dorf und natürlich für die Region – die Landefelder wollen ihr 675-jähriges Dorfjubiläum am Wochenende feiern.

Angeboten werden unter anderem ein Gottesdienst, ein Tanzabend und eine Festmeile. „Wir hatten bisher keine große Festtradition“, sagt Pfarrer Michael Schümers. Die letzte große Veranstaltung im Ort, war die Jubiläumsfeier zum 650-jährigen Bestehen. Das soll sich aber ändern. Darin sind sich die Landefelder einig.

Die Idee zur Feier

Bereits 2016 kam zum ersten Mal die Idee auf, das 675-jährige Dorfjubiläum groß zu feiern. Bei den Mitgliedern des Posaunenchors, der Feuerwehr und der Kirchengemeinde stieß das Vorhaben auf Zustimmung – und auch bei den Anwohnern, die in keinem Verein sind. Wenig später gründeten die Landefelder dann auch die Dorfgemeinschaft, die schnell auf 44 Mitglieder anwuchs.

„Wir wollen an eineinhalb Tagen feiern“, sagt der Pfarrer. „Bei diesem Umfang haben wir ein gutes Bauchgefühl“, sagt Schümers. So werde es ein schönes Fest, das die Landefelder gemeinsam mit allen ihren Gästen feiern können.

Anfahrt und Parken

Das Jubiläum sollte eigentlich im vergangenen Jahr gefeiert werden. Doch gleichzeitig waren Straßenarbeiten an der Ortsdurchfahrt in Landefeld geplant. Deshalb wurde die Feier um ein Jahr verschoben und in 675+1 Jahrfeier umbenannt. Dann verzögerten sich aber auch die Bauarbeiten. Die Feier kann in diesem Jahr trotzdem stattfinden, sagt Schümers: „Es gab Sicherheitsbedenken. Die konnten wir aber klären.“ Die Straße sei bereits fertig geteert, lediglich die Markierung fehle.

„Besucher erreichen Landefeld mit dem Auto“, sagt Heiko Mell. Ausreichend Parkmöglichkeiten seien ebenfalls vorhanden.

Auf einer Wiese an der Straße Am Eiberg wird die Dorfgemeinschaft am Wochenende einen Parkplatz einrichten.

Das Programm

Die Jubiläumsfeier beginnt am Samstag, 17. August, ab 14 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Landefelder Kirche. Ein besonderer Programmpunkt wird ein Theaterstück sein, bei dem die Dorfgeschichte in mehreren Szenen dargestellt wird, sagt Schümers. Musikalisch wird der Gottesdienst durch den Posaunenchor und den Heart-Chor unterstützt.

Ab 15.30 Uhr ist zu Kaffee und Kuchen mit ehemaligen und aktuellen Landefeldern ins Dorfgemeinschaftshaus geladen. Ab 20 Uhr soll die Live-Band Nimm 3 im DGH für Stimmung sorgen.

Am Sonntag, 18. August, wird ab 12 Uhr in Landefeld die Festmeile eröffnet. Dafür werden im ganzen Ort 42 Stände aufgebaut. Neben sportlichen Aktivitäten wie Kistenklettern und Bogenschießen wird es außerdem landwirtschaftliche Vorführungen geben und ein Karussell.

Außerdem findet ein Entenrennen statt, bei dem rund 200 Enten auf der Lande gegeneinander antreten werden. Besucher, die eine Ente an den Start schicken wollen, können diese an einer der vier Chipskassen erwerben. Gekürt wird zudem die schwerste Dickwurzel. Die Samen wurden bereits im Vorfeld des Jubiläums verteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.