Freibad Spangenberg: 50 Prozent weniger Besucher als im Vorjahr

Spangenberg. Der tolle Sommer hat den meisten Freibädern im Kreisteil Melsungen hohe Besucherzahlen beschert. Ganz anders sieht es indes im Spangenberger Liebenbachbad aus.

Dort seien die Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent eingebrochen, sagt Betreiber Jörg Heidemeyer.

Vom guten Wetter habe er nicht profitiert: „An schönen Tagen kommen 200, 300 Leute zu uns, während andere Bäder dann 1000 Besucher haben.“ Wegen der geringen Besucherzahlen hat Heidemeyer das Freibad bereits am Sonntag geschlossen - eine Woche früher als geplant. „Wirtschaftlich hätte es keinen Sinn gehabt, noch länger offen zu bleiben“, sagt er.

Heidemeyer führt den Misserfolg auf Stimmungsmache im Internet zurück: In sozialen Netzwerken kursierten Berichte über Hautausschläge und Blasenentzündungen, an denen Besucher des Freibads litten. Zwar war an den Vorwürfen nichts dran - das Gesundheitsamt bestätigte die gute Wasserqualität im Bad. Trotzdem hätten sich die Gerüchte negativ auf die Besucherzahlen ausgewirkt, glaubt Heidemeyer.

„Die Stadt wird sich jetzt überlegen, ob sie mich noch weiter bezuschussen will“, Kostengünstiger als in den vergangenen beiden Jahren - seitdem Heidemeyer das Freibad von der Stadt übernommen hatte - sei das Bad jedenfalls noch nie betrieben worden. Bürgermeister Peter Tigges sagte auf HNA-Anfrage, dass für das Jahr 2016 auf jeden Fall noch ein Zuschuss von rund 12 674 Euro für das Freibad eingeplant sei. 2014 und 2015 hatte die Stadt jeweils einen Zuschuss von 50 000 Euro gegeben.

Am 16. September wollen sich Vertreter von Stadt und Freibad-Förderverein mit Heidemeyer zusammensetzen und über die Zukunft des Bads sprechen. Vor diesem Gespräch wolle sich der Förderverein nicht zu dem Thema äußern, sagt Claudia Schenk vom Förderverein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.