Holzschuppen brannte in Spangenberg-Bergheim

+

Bergheim. Einen gehörigen Schreck bekamen die Anwohner der Straße Am Ziegenberg in Bergheim am Samstag kurz vor 14.00 Uhr.

Neben einem Wohnhaus in dem Spangenberger Stadtteil stand ein Holzschuppen lichterloh in Flammen. Die Hausbewohnerin versuchte noch die Flammen mit einem Gartenschlauch zu löschen, doch die Flammen hatten schon zu weit auf den Schuppen und das darin gelagerte Holz übergegriffen. Die wenig später eintreffenden Feuerwehren aus Bergheim und Spangenberg hatten die Flammen aber schnell gelöscht. Trotzdem brannte der Schuppen größtenteils ab. Durch die Hitzeeinwirkung wurde ein auf dem Nachbargrundstück stehendes Carport und ein darin befindlicher PKW beschädigt.

Insgesamt waren 22 Feuerwehrleute unter der Leitung von Wehrführer Gerd Jordan im Einsatz. Sie entnahmen das Löschwasser aus einem Hydrant und konnten so ein weiteres Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäudeteile verhindern.

Als Brandursache wird eine Feuerschale angenommen. Hierin hatten die Hausbewohner am Himmelfahrtstag Holzkohle gegrillt. Vermutlich war die Grillkohle noch nicht ganz erloschen und der Wind hatte sie wieder angefacht. Die Flammen griffen dann von einer Müll- und einer Papiertonne auf den Schuppen über. Den Schaden schätzen die Bewohner auf 3.000 Euro. (zot)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.