Motorradfahrer kollidiert im Schwalm-Eder-Kreis mit Traktorgespann

+

Ein Motorradfahrer ist am Sonntag zwischen Spangenberg-Bischofferode und Waldkappel-Hetzerode mit einem Traktorgespann kollidiert. Der 18-Jährige wurde anschließend über die Leitplanke katapultiert.

Der Unfall passierte, als eine Gruppe Motorradfahrer aus Felsberg am Sonntagnachmittag auf der kurvenreichen Strecke zwischen Bischofferode und Hetzerode unterwegs war. In einer scharfen Kurve schwenkte der breite Heuschwader an dem Schlepper über die Mitte der Fahrbahn hinaus. Der 18-jährige Motorradfahrer, der sich nach Angaben der Polizei nicht an das Rechtsfahrgebot gehalten hatte, stieß daraufhin mit dem Gerät zusammen. Der Fahrer verlor dadurch die Kontrolle über sein Motorrad, krachte gegen die Leitplanke und wurde über diese hinwegkatapultiert. Er landete anschließend an der Böschung zwischen Fahrbahn und Straßengraben. Dabei erlitt er Knochenbrüche, Hautabschürfungen und Prellungen.

Ein vorbeikommender Autofahrer, der den Sturz des Motorradfahrers, aber nicht den Zusammenstoß mit dem Anhänger beobachtet hatte, leistete zusammen mit den anderen Mitgliedern der Motorradgruppe Erste Hilfe und alarmierte den Rettungsdienst. 

Der Felsberger wurde an der Unfallstelle von einem Notarzt aus dem Werra-Meißner-Kreis versorgt und dann vom Spangenberger Rettungsdienst in die Asklepios-Klinik nach Melsungen gebracht. Nach Mitteilung der Polizei erlitt er schwere, aber nicht lebensgefährliche, Verletzungen.

Den Schaden an dem Motorrad schätzt die Polizei auf 1000 Euro. Nach Angaben der Beamten ist diese Strecke, wegen der vielen Kurven, bei den Zweiradfahrern aus der ganzen Region sehr beliebt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.