Einweihung war schon mal für 2015 geplant

Spangenberg bekommt nun doch neuen Lidl-Markt

Brache vor dem Ende: An der Jahnstraße in Spangenberg wird Lidl einen Einkaufsmarkt bauen. Ein Verkauf des Grundstücks war gescheitert. Foto: Feser

Spangenberg. In Spangenberg wird es nun doch einen neuen Lidl-Supermarkt geben. Nach zuverlässigen HNA-Informationen soll im kommenden Jahr das Gelände an der Jahnstraße bebaut werden.

Zu dem Projekt will Lidl zwar gegenüber der HNA keine Angaben machen, dementiert das Projekt aber auch nicht mehr.

Das Grundstück an der Jahnstraße ist im Eigentum der Lidl Dienstleistungs GmbH & Co. KG. Vor drei Jahren, im November 2014, wurde mit den Tiefbauarbeiten begonnen. Ein „Discounter der neuen Filialgeneration“ sollte dort entstehen, wie das Unternehmen damals auf HNA-Anfrage verkündete. Von einem ökologischen Baukonzept war die Rede, bei dem die neue Filiale mit 800 Quadratmeter Verkaufsfläche mit der Abwärme aus den Kühlregalen beheizt werden sollte. Auch eine Fußbodenheizung war Thema. „Kunden und Mitarbeiter erleben so zu jeder Jahreszeit ein angenehmes Raumklima“, teilte das Unternehmen mit. 75 Parkplätze sollten angelegt werden.

Die Hochbauarbeiten sollten im März 2015 beginnen; im Spätsommer 2015 sollte die Einweihung des Marktes gefeiert werden. Aber: Seitdem die Tiefbauarbeiten abgeschlossen sind, hat sich auf dem Gelände nichts mehr getan. Zwischenzeitlich hieß es aus der Pressestelle des Unternehmens, dass der Standort intern geprüft werde, um den Kunden eine moderne Einkaufsstätte präsentieren zu können. Im Juni 2016 teilte Lidl dann auf HNA-Anfrage mit: „Da das Grundstück nicht unseren Standortanforderungen entspricht, wird es in Spangenberg keine neue Lidl-Filiale geben.“ Das Grundstück solle verkauft werden.

Dieses Projekt erwies sich als sehr schwierig. Auch die Stadt Spangenberg versuchte, mögliche Käufer für das Gelände zu finden – ohne Erfolg.

Ein Ausbau des bisherigen Lidl-Standorts an der Bundesstraße (Melsunger Straße) war nach Unternehmensangaben wegen des Bachlaufs der benachbarten Esse nicht möglich. Auf Nachfragen, auch zur Zukunft der Mitarbeiter und einer möglichen Schaffung neuer Arbeitsplätze am neuen Standort, hüllt sich die Lidl-Pressestelle in Neckarsulm (Baden-Württemberg) in Schweigen. „Gerne können Sie sich im Februar 2018 zum Sachstand erkundigen“, heißt es lediglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.