16 weitere Plätze sollen entstehen

Parlament in Spangenberg sagt Ja zu neuen Krippenkindern

+
Bald mit Krippenplätzen: Die Evangelische Kindertagesstätte Am Schlossberg in Spangenberg erhält Krippenplätze.

Spangenberg. In der Evangelischen Kindertagesstätte in Spangenberg wird es Krippenplätze geben. Das hat das Parlament einstimmig beschlossen.

Ein Gruppenraum soll für eine eigene Krippengruppe umgebaut werden. Somit soll Platz für 16 Krippenkinder entstehen.

Ende vergangenen Jahres hatte das Parlament bereits einen ähnlichen Antrag der Evangelischen Kirchengemeinde als Träger des Kindergartens abgelehnt. Da ein Förderprogramm bis Ende 2015 verlängert wurde und sich der Nachfrage nach Krippenplätzen erhöht hat, stellte der Träger erneut einen Antrag zum Krippenplatzbau.

Derzeit hat die Stadt Spangenberg mit 36 Prozent den niedrigsten Versorgungsstand mit U 3-Plätzen im Kreisteil Melsungen. Im Vergleich dazu Malsfeld: 75 Prozent; Guxhagen: 48 Prozent.

Die Baukosten werden aktuell auf etwa 282.000 Euro geschätzt. Hierfür gibt es Fördergeld in Höhe von 240.000 Euro, die Kirchengemeinde trägt 18.000 Euro, den Rest, rund 24.000 Euro, die Stadt Spangenberg. Das Geld soll im Haushalt 2016 zur Verfügung gestellt werden, hat das Parlament beschlossen.

Peter Dahnke (CDU) rechtfertigte die Ablehnung aus dem vergangenen Jahr mit den damals noch unklaren Kosten: „Eine Stadt, die pleite ist, kann neue Krippenplätze nicht einfach absegnen.“ Dr. Ralf Hillwig (SPD) sagte: „Wir wollen Krippenplätze schaffen, aber uns muss klar sein, dass sie mit fortlaufenden Kosten verbunden sind, die die Stadt womöglich nicht leisten kann.“ Die Betriebskosten würden kommen und müssten umgelegt werden. Söhnke Salzmann (FDP) stellte klar, dass die Betriebskosten Personalkosten seien. „Es ist besser, wir kratzen das Geld zusammen, als dass wir die Eltern heimschicken müssen und diese dann sehen müssen, wo sie bleiben.“

Das Parlament folgte schließlich dem Beschlussvorschlag der Verwaltung und stimmte einstimmig für die neuen Krippenplätze.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.