Springreitturnier Spangenberg: 220 Gäste kamen zur Eröffnung

+
Die Reiter (von links) Jos Lansink, Holger Wulschner und Janne Friederike Meyer mit Freund Christoph Zimmermann stimmten sich mit Champagner auf die kommenden Tage ein.

Spangenberg. 220 Gäste kamen am Donnerstagabend nach Spangenberg, um den Auftakt des Springreitturniers zu feiern.

Ging es nach Moderator Joerg Lohr, dann wurde an diesem Abend Silberhochzeit gefeiert: Mit dem Springturnier als Braut und der Stadt Spangenberg als Bräutigam.

Auf Lohrs Frage an Bürgermeister Peter Tigges, ob denn die Braut nach 25 Jahren noch attraktiv sei, antwortete Tigges: „Ich kann Ihnen sagen, sie wird als schöner.“ Und so solle es ja auch sein in einer guten Ehe.

Dass zum Gelingen dieser Ehe sehr viele Menschen beigetragen haben, machte Turnier-Leiter Thomas Pfanzelt klar: Er dankte allen Teilnehmern, Besuchern, Sponsoren - und den Organisatoren vom Reit- und Fahrverein Spangenberg. „Sie machen einen super Job“, sagte er.

Das bestätigte auch Springreiterin Janne Friederike Meyer, die inzwischen schon ein Stammgast beim Spangenbeger Turnier ist. „Ich komme sehr gern nach Spangenberg“, sagte Meyer, „die Atmosphäre ist toll und sehr familiär, man fühlt sich willkommen. Und das Turnier ist auch sportlich interessant.“

Eine solche Veranstaltung unterstütze man gern, erklärte Gerhard Schade von der VR-Bank Spangenberg-Morschen, die zu den Sponsoren des Turniers gehört. Es sei wichtig, Dinge in der Region voranzubringen: „Ist es nicht schön, wenn Geld da wieder ausgegeben wird, wo es verdient wird?“

Die Besucher ließen ordentlich die Korken knallen - allein 36 Flaschen Champagner wurden ausgeschenkt. Kein Wunder: Der 25. Geburtstag des Turniers war ja an sich schon Grund genug zum Feiern. Für Michael Pfanzelt, den langjährigen sportlichen Leiter des Turniers, gab es aber noch einen weiteren Anlass: Dr. Harald Hohmann, Vorsitzender des Pferdesportverbands Hessen, überreichte Pfanzelt die Verbandsehrennadel in Gold und würdigte damit die Verdienste des 80-Jährigen für den Reitsport.

Eröffnung des Spangenberger Springreitturniers

Unter den 220 Gästen waren viele, die alljährlich wieder zum Empfang kommen. So auch Ursula Geyder, die bei der Firma Wikus im Sponsoring tätig ist. „Es ist jedes Jahr aufs Neue spannend, ob alles klappt“, sagte sie.

Zum ersten Mal beim Gala-Abend dabei war indes Andreas Schneider vom Sponsor EAM. Er zeigte sich beeindruckt: „Es ist toll, dass so etwas in Spangenberg auf die Beine gestellt wird“, lobte er.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.